• IT-Karriere:
  • Services:

Coronavirus: Microsoft hält seine große Entwicklerkonferenz online ab

Die Flüge nach Seattle können storniert werden. Microsofts Build 2020 wird stattdessen ausschließlich online abgehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Besuch auf der Seattle Space Needle fällt dann wohl aus.
Der Besuch auf der Seattle Space Needle fällt dann wohl aus. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Der Coronavirus macht mittlerweile auch dem US-Unternehmen Microsoft Sorgen. Der Konzern hat eine der wichtigsten eigenen Konferenzen lokal abgesagt: Die Build 2020 wird nicht mehr vor Ort abgehalten werden. Stattdessen will Microsoft das Event als Online-Veranstaltung, die sich in mehrere Livestreams aufteilt, durchführen. "In Anbetracht der Empfehlungen zur Gesundheitssicherheit für den Bundesstaat Washington werden wir unser jährliches Microsoft-Build-Event für Entwickler als digitales Event ausrichten", sagte ein Unternehmenssprecher dem IT-Magazin The Verge. Der Metropolraum um Seattle - dem auch die Microsoft-Heimat Redmont angehört, war eine der ersten US-Regionen, die Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet haben.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Auf der Microsoft Build stellt das Unternehmen zumeist Neuigkeiten zu Software-Produkten und neuen Strategien vor, die für Entwickler und Windows-Insider interessant sind. Zu den Ankündigung zählen etwa die Zukunft von Windows 10 und was für das Betriebssystem geplant ist. Auch Office 365 und die Azure-Cloud sind dort häufig ein Thema. Zu Hardware wie neuen Surface-Geräten, Konferenzsystemen und Notebooks äußert sich das Unternehmen allerdings nicht auf der Build. Dafür werden normalerweise separate Ankündigungsevents abgehalten.

Neues zu Windows 10X

Auf der diesjährigen Konferenz könnte die neue Version von Windows, die einfach nur Windows 10X heißt, ein größeres Thema sein. Das OS richtet sich speziell an Geräte mit zwei separaten Bildschirmen, die der Hersteller als eine neue Produktkategorie für Windows-Geräte einführen will. Microsoft selbst hat etwa das Surface Neo und Surface Duo vorgestellt, die ihrerseits mit Windows 10X, respektive Android-OS laufen.

Die Microsoft Build ist bereits in der Vergangenheit zumindest teilweise in Livestreams abgehalten worden. Interessenten konnten sich etwa den öffentlichen Stream zur Eröffnungs-Keynote anschauen. Als reines Online-Event dürften auch Workshops und Deep-Dive-Sessions, die detaillierter auf bestimmte Produkte eingehen, online verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, Gaming-Monitoren, PC- und Konsolen-Zubehör, Gaming-Laptops uvm.)
  2. 4,99€
  3. 13,49€
  4. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...

Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /