Coronakrise: Mastercard setzt Limit für PIN-lose Zahlungen hoch

Mastercard will das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus bei Eingabe der PIN minimieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Mastercard ändert Limits.
Mastercard ändert Limits. (Bild: TheDigitalWay/Pixabay)

Mastercard erhöht das Limit für PIN-lose Transaktionen an der Kasse auf 50 Euro. Bisher setzten das Unternehmen sowie andere Kreditkartenfirmen ein Limit von 25 Euro. Die Limiterhöhung gilt auch für Mastercard-Debitkarten, auf denen ein Guthaben vorhanden sein muss, um sie nutzen zu können.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. System Developer Inhouse (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, München
Detailsuche

Bei Zahlungen ohne PIN hält der Kunde die Kreditkarte einfach an das Terminal und muss die Nummer nicht eingeben. In Deutschland ist dies generell noch eher ungewöhnlich: Hier wird meist eine Unterschrift auf einem Bon verlangt, viele Kreditkartenbesitzer kennen ihre PIN gar nicht.

Bei Visa wurde das Limit schon vor einiger Zeit auf 50 Euro angehoben - nicht erst als Reaktion auf die Verbreitung des Coronavirus.

Das Girokarten-Limit wurde laut Tests von Golem.de mit mehreren Karten verschiedener Banken und Terminals noch nicht verändert. Hier gibt es zwar auch berührungslose Zahlungen, bei denen die Karte nicht mehr ins Terminal gesteckt werden muss, doch der Nutzer muss bei höheren Beträgen nach wie vor die PIN eintippen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Mit dem Smartphone kann in vielen Geschäften auch gezahlt werden, sofern der Nutzer dies eingerichtet hat - allerdings nur mit Kreditkarte, und die wird in Deutschland in vielen Läden nicht akzeptiert. Girokarten großer Banken wurden noch nicht in Systeme wie Apple Pay integriert, es gibt aber bereits kleine Anbieter, die so etwas realisiert haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

lincoln33T 28. Mär 2020

Die Smartphone Entsperrung ist doch schon völlig ausreichend als Sicherheit...

Peter Brülls 28. Mär 2020

Habe ich kontaktlos bezahlt.

robinx999 27. Mär 2020

Beim Einschieben muss ich immer die PIN eingeben kontaktlos aber erst ab 50¤

robinx999 27. Mär 2020

Soweit ich weiß aber nicht in Google Pay und meines Wissens nach sind die Banken alle...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /