Immense Einbußen

Die Corona-Krise sorgt in allen Branchen für hohe Einbußen - praktisch niemand ist davon verschont. Experten schätzen, dass Hollywood in diesem Jahr mit den ausgefallenen Kinostarts, die im Vorfeld natürlich auch Geld verschlingen, den geringeren Besucherzahlen der bis vor kurzem noch gelaufenen Filme und dem Produktionsstopp von Filmen und Serien in diesem Jahr mindestens fünf Milliarden Dollar verlieren wird. Kurz zuvor war noch das Erfolgsjahr 2019 mit einem weltweiten Kino-Einspiel von mehr als 31 Milliarden Dollar gefeiert worden.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Systemintegration Bildungs-IT (m/w/d)
    Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  2. (Junior-)Projektmanager Daten und Web (m/w/d)
    Buben & Mädchen GmbH, Mainz
Detailsuche

Aber nicht nur die Studios, auch die Kinobetreiber verlieren massiv. Der Hauptverband Deutscher Filmtheater ging von einem Verlust von 17 Millionen Euro pro Woche aus - und das war zu einem Zeitpunkt, als die Kinos noch geöffnet sein durften. Jetzt dürfte die Summe deutlich steigen. Von den 18,6 Millionen verkauften Tickets des Jahres 2019 wird man in diesem Jahr weit entfernt sein.

Für Hollywood mag das trotz gigantischer Verluste Jammern auf hohem Niveau sein, weil hohe Rücklagen vorhanden sind und man mit anderen Auswertungsformen immer noch Geld verdient. Für deutsche Kinobetreiber, aber auch für die kleinen unabhängigen Verleihe wie Piffl Medien, Salzgeber oder Weltkino geht es aber wohl ans Eingemachte.

Es geht da diesen Firmen nicht anders als den meisten anderen auch: Fast jeder hat mit Einbußen zu rechnen, von den Angestellten und Arbeitern bis zu den Selbstständigen und Freiberuflern. In Krisenzeiten florierte früher das Kino, weil die Menschen Zerstreuung suchten und sich von dem ablenken wollten, was in der realen Welt um sie herum gerade vorging. Diesmal ist dieser Ausweg versperrt, womit wir wieder zum Anfang dieses Textes kommen: Der Ersatz dafür wird wohl das Streaming sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 ProduktionsstoppListe verschobener Filme 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


ElMario 24. Mär 2020

Aber die armen Schauspieler...ihr schönes Geld !? :(

Achranon 23. Mär 2020

Der neue 007 Schauspieler existiert nicht mehr in real, es ist ein reiner CGI Character.

Achranon 23. Mär 2020

Aktuell ist nur das HP Reverb mit seiner 4K Auflösung dafür halbwegs akzeptabel. Rift-S...

Hotohori 17. Mär 2020

Was aber daran liegt, dass deren Produktion natürlich null auf den Corona Virus...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /