Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Google will besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen helfen.
Google will besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen helfen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der CEO von Google und Alphabet, Sundar Pichai, hat in einem Blogbeitrag ein umfangreiches Unterstützungspaket für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), die Weltgesundheitsorganisation WHO sowie Nichtregierungsorganisationen angekündigt. Insgesamt 800 Millionen US-Dollar, umgerechnet um die 716 Millionen Euro, will Google dafür bereitstellen.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (m/w/d)
    Lotto Bayern | Abteilung 1 Referat 12 | HR-Marketing & Entwicklung, München
  2. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Die Summe wird nicht ausschließlich in Form von verfügbarem Kapital zur Verfügung gestellt, sondern teilweise als Gutschriften für Googles Werbeanzeigenplätze. So sollen die WHO sowie mehr als 100 Regierungsorganisationen weltweit Werbeanzeigen in Höhe von 250 Millionen US-Dollar gratis schalten können. Dort können die Organisationen Hinweise geben, wie sich das Coronavirus und die daraus resultierende Krankheit Covid-19 eindämmen lassen.

Ein Fonds in Höhe von 200 Millionen US-Dollar soll Organisationen auf der ganzen Welt zugutekommen, die lokale KMUs finanziell unterstützen. KMUs selbst sollen auf Gutschriften für Werbeanzeigen in Höhe von insgesamt 340 Millionen US-Dollar zugreifen können.

Werbeanzeigen-Gutschrift nur für Nutzer mit bestehendem Google-Ads-Konto

Dies gilt nur für diejenigen Unternehmen, die im vergangenen Jahr ein aktives Google-Ads-Konto hatten. Mit dieser Einschränkung will Google wahrscheinlich verhindern, dass es zu einem Ansturm auf die Gutschriften durch zahlreiche Neuanmeldungen kommt. Unternehmen, die für die Gutschriften in Frage kommen, sollen diese bald in ihrem Google-Ads-Konto sehen und verwenden können.

Weitere 20 Millionen US-Dollar will das Unternehmen in Form von Google-Cloud-Gutschriften für akademische Einrichtungen und Forscher zur Verfügung stellen. Damit soll unter anderem die Möglichkeit verbessert werden, umfangreiche Berechnungen durchzuführen. Zudem will Google durch weitere Direktinvestitionen zur Produktion von Mundschutzmasken beitragen. Google- und Alphabet-Mitarbeiter arbeiten auch mit Herstellern von Beatmungsgeräten zusammen und sollen dort ihre Expertise einbringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  3. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

WalterSobchak 29. Mär 2020

weil keiner mehr dafür Geld rausschmeisst mit zweifelhafter Wirksamkeit. Stattdessen wir...

Frostwind 29. Mär 2020

Die sollten Golem helfen. Werbung für CFDs, Hans Meisers Ratschläge oder die/das Super...

mephman 29. Mär 2020

Wenngleich ich erst mal die Reaktion nachvollziehen kann, finde ich diese Sichtweise auch...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /