• IT-Karriere:
  • Services:

Coronavirus: Artemis Fowl kommt zu Disney+ - aber später in Deutschland

Disney macht Unterschiede zwischen Abonnenten von Disney+ in den einzelnen Ländern.

Artikel von veröffentlicht am
Artemins Fowl erscheint am 12. Juni 2020 auf Disney+ - allerdings nicht in Deutschland.
Artemins Fowl erscheint am 12. Juni 2020 auf Disney+ - allerdings nicht in Deutschland. (Bild: Disney)

Als Reaktion auf die Coronavirus-Krise und geschlossene Kinos weltweit hat Disney beschlossen, den Spielfilm Artemis Fowl nicht ins Kino zu bringen. Stattdessen wird er am 12. Juni 2020 auf dem Streamingdienst Disney+ erscheinen, das hat das Hollywoodstudio auf Twitter angekündigt. Allerdings wird der Film nicht in allen Ländern verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. TransnetBW GmbH, Karlsruhe (Daxlanden)
  2. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Koblenz, Mainz, Trier

Artemis Fowl wird es in den USA, in Kanada, Australien, Großbritannien, Irland, Frankreich, Italien und den Niederlanden geben, heißt es von Disney auf Twitter. Demnach erhalten zahlende Abonnenten von Disney+ (Test) den Film in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie Spanien nicht. Unter der entsprechenden Twitter-Ankündigung zeigen sich Nutzer verärgert und äußern ihr Unverständnis, dass hier nicht alle Länder gleich behandelt werden. Nachfragen von Twitter-Nutzern zu dem Thema wurden von Disney nicht beantwortet.

Auf Nachfrage von Golem.de erklärte das Hollywoodstudio, dass es durch die Coronavirus-Krise derzeit schwierig sei, Artemis Fowl zu lokalisieren. Daher werde der Film in Deutschland bei Disney+ erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung gestellt.

Da Disney alle Rechte an Artemis Fowl besitzt, sollte das nicht der Grund sein, warum der Film in einigen Ländern nicht am 12. Juni 2020 auf Disney+ veröffentlicht wird. Ursprünglich sollte er im August 2019 in den USA und im Oktober 2019 in die deutschen Kinos kommen. Diese Termine wurden aber abgesagt und ein Kinostart für den 29. Mai 2020 in den USA und am 11. Juni 2020 für Deutschland anvisiert.

US-Kunden auch bei anderen Filmen bevorzugt

Bereits in der Vergangenheit hatte Disney vor allem die US-Kunden mit speziellen Aktionen erfreut, bei denen deutsche Abonnenten ausgeschlossen wurden. So gibt es den Animationsfilm Die Eiskönigin bei Disney+ in den USA bereits seit dem 17. März 2020, während deutsche Abonnenten den Film erst am 24. Juli 2020 erhalten werden. Und am 3. April 2020 wurde Onward bei Disney+ in den USA veröffentlicht - Abonnenten in Deutschland kennen noch nicht einmal einen Termin für den Film.

An der deutschen Version von Disney+ wurde bereits eine Änderung vorgenommen. Seit einer Woche gibt es auf der Hauptseite einen Bereich für neu hinzugekommene Inhalte, der anfangs fehlte. Die Inhalte im Weiterschauen-Bereich lassen sich aber weiterhin nicht nachträglich bearbeiten.

Disney+ in Deutschland immer noch mit Fehlern

Auch knapp vier Wochen nach dem Deutschlandstart von Disney+ (Test) müssen sich Abokunden noch mit Fehlern herumschlagen. Bei mehreren Titeln fehlt eine deutsche Tonspur: Dazu gehören die Filme Die Katze aus dem Weltraum, Herbie dreht durch, Robin Hood und seine tollkühnen Gesellen aus dem Jahr 1952 sowie der Kurzfilm Der Honigdieb. Auch bei der Marvel-Serie X-Men aus dem Jahr 1992 fehlt eine deutsche Tonspur. Ob diese Fehler behoben werden, ist nicht bekannt.

  • Hauptbildschirm von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Disney-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Pixar-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Marvel-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Star-Wars-Rubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • National Geographic bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Hauptbildschirm von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Hauptbildschirm von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Kollektionen von Disney+ sind im Suchbereich integriert. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Inhalte von Disney+ nach Jahrzehnten sortiert - Filme und Serien munter gemischt (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Inhalte von Disney+ nach Jahrzehnten sortiert - Filme und Serien munter gemischt (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion für die Reihe Pirates of the Caribbean bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion für die Star-Wars-Filme bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektionen rund um Prinzessinnen bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion für Toy Story bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • X-Men-Kollektion bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Darth-Vader-Kollektion bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Muppets-Kollektion bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektion zu Micky Maus bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Merkliste von Disney+ fasst maximal 50 Einträge. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Im Originals-Bereich von Disney+ sind die Icons merklich größer - so fällt erstmal nicht auf, dass es bisher nur wenige Inhalte sind. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Filmrubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Serienrubrik bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die erste Folge der dritten Staffel der Simpsons fehlt, Disney+ fängt mit der zweiten Folge an. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Der Vorspann in Serien kann bei Disney+ bequem übersprungen werden. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Bonusmaterial für den ersten Star-Wars-Film bei Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Eisköniging gibt es bei Disney+ mit Karaokespur. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • In der Suche von Disney+ ist nicht erkennbar, dass Die Eiskönigin 2 noch nicht angeschaut werden kann. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Die Eiskönigin 2 kommt im Juli 2020 zu Disney+. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • In der Suche von Disney+ ist nicht erkennbar, dass Mary Poppins' Rückkehr noch nicht angeschaut werden kann. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Mary Poppins' Rückkehr kommt erst im August 2020 zu Disney+. (Bild: Disney+/Screenshot: Gol
  • In der Suche von Disney+ ist nicht erkennbar, dass Ant-Man and the Wasp noch nicht angeschaut werden kann. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Ant-Man and the Wasp kommt noch im März 2020 zu Disney+. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Profilverwaltung von Disney+ (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Das Kinderprofil kann ohne PIN-Eingabe geändert werden. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • So sieht Disney+ mit Kinderprofil aus. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • In Kinderprofil gibt es Findet Nemo, aber nicht Findet Dorie. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Kollektionen von Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Originals von Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Filme bei Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Serien bei Disney+ mit Kinderprofil (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)
  • Diese Filme aus dem Disney-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl (Teil 1). (Bild: Disney)
  • Diese Filme aus dem Disney-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl (Teil 2). (Bild: Disney)
  • Diese Serien und Kurzfilme aus dem Disney-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Kurzfilme aus dem Pixar-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Kurzfilme aus dem Marvel-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme und Serien aus dem Star-Wars-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Specials aus dem National-Geographic-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme und Serien aus dem Fox-Sortiment wird es bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
  • Diese Filme, Serien und Kurzfilme wird es exklusiv bei Disney+ geben - Auswahl. (Bild: Disney)
Die Eiskönigin 2 kommt im Juli 2020 zu Disney+. (Bild: Disney+/Screenshot: Golem.de)

Bis Ende Mai 2020 will Disney das falsche Seitenverhältnis bei einem Großteil der Staffeln der Simpsons korrigieren. Im deutschen Angebot von Disney+ gibt es bei den Simpsons einen weiteren Fehler: Die Staffel 21 hat bei Disney+ 24 statt 23 Folgen, weil die Episoden nicht korrekt durchnummeriert sind. Nach der zehnten Episode folgt nicht die elfte, sondern die zwölfte. Es ist nicht bekannt, wann dies korrigiert wird.

Die Simpsons sind nicht die einzige TV-Serie, bei der Disney das Seitenformat vom 4:3-Format auf das 16:9-Format brachte. Das Ergebnis sind fehlende Bildinformationen oben und unten. Davon sind unter anderem die Fernsehserien Chip und Chap, Goofy und Max sowie Arielle, die Meerjungfrau betroffen. Disney äußerte sich bisher nicht dazu, ob das falsche Format auch bei diesen Inhalten korrigiert wird.

Arielle nur mit neuer Synchronisation

Für viel Ärger bei den Fans sorgt Disney auch mit Arielle, die Meerjungfrau. Bei Disney+ gibt es Arielle nur mit der deutschen Neusynchronfassung von 1998, bei der im Grunde alles am Film geändert wurde - selbst die zum Teil beliebten Lieder haben einen neuen Text erhalten. Viele Fans des Films mögen sie daher nicht. Auf Disc bietet Disney den Film auch mit der Originalsynchronisation von 1990 an. Abonnenten von Disney+ sollen die Original-Synchronisation des Films später ebenfalls erhalten, ein Termin dafür steht aber noch nicht fest.

Weiterhin unvollständig ist die Disney-Serie DuckTales. Es gibt nur die erste Staffel, aber immerhin steht diese nun vollständig zur Verfügung. Anfangs waren nur 15 der 25 Episoden vorhanden. Allerdings stimmt die Reihenfolge der Episoden an einigen Stellen nicht. Wer die Serie in chronologischer Reihenfolge sehen möchte, muss sich also anderweitig darüber informieren.

Kinderprofil bei Disney+ mit Fehlern

Das Kinderprofil bei Disney+ weist ebenfalls noch Fehler auf. So werden Inhalte ohne Altersbeschränkung ausgeblendet. Titel wie Vaiana, Alles steht Kopf oder Findet Dorie fehlen, während Findet Nemo mit aktiviertem Kinderprofil geschaut werden konnte. Der Grund: Disney zieht derzeit die US-Einstufung heran und nicht die FSK-Bewertung. Eigentlich sollen alle Inhalte bis FSK 6 im Kinderprofil enthalten sein. Dieser Fehler soll korrigiert werden, bisher ist das aber nicht geschehen.

Abgesehen von der FSK-Bewertung berücksichtigt Disney keine anderen Parameter, obwohl das Unternehmen als Rechteinhaber sehr genau weiß, welche Inhalte es im Abo hat. So gibt es bei aktiviertem Kinderprofil weiterhin Titel wie Dumbo oder Bambi, obwohl beide Filme auf kleine Kinder verstörend wirken können, weil sie die Erfahrungen in den Filmen nur schwer verarbeiten können.

Bei älteren Filmen wie Splash - Eine Jungfrau am Haken werden auch mal Szenen von Disney nachträglich bearbeitet. Der Film mit einer FSK-6-Einstufung zeigt in einer Szene das entblößte Gesäß von Daryl Hannah. Das war Disney wohl zu viel Nacktheit und der Gesäßbereich wurde digital verhüllt, damit der Po nicht mehr sichtbar ist.

Nachtrag vom 17. April 2020, 14:25 Uhr

Artemis Fowl soll zu einem späteren Zeitpunkt auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Disney+ erscheinen. Aufgrund der Coronavirus-Krise könne das Hollywoodstudio die Lokalisierung nicht abschließen, teilte Disney auf Nachfrage mit. Zudem ist geplant, die Original-Synchronisation von Arielle, die Meerjungfrau auch für Abonnenten von Disney+ zur Verfügung zu stellen. Wann das geschieht, ist nicht bekannt. Wir haben die Meldung an den entsprechenden Stellen überarbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 17,99€
  3. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...

M.P. 20. Apr 2020 / Themenstart

Vielleicht wollte er mit seiner Kritik den Film mit seinen eigenen Waffen schlagen ...

svnshadow 20. Apr 2020 / Themenstart

weil dort einige filme und serien sind die ich bislang nicht auf disc bekommen konnte...

BoMbY 18. Apr 2020 / Themenstart

ja, und? Wo ist das der Grund das zu blocken?

ip (Golem.de) 17. Apr 2020 / Themenstart

ja, das wäre praktisch, gibt es aber bisher bei Disney+ einfach nicht.

dr.house 17. Apr 2020 / Themenstart

Ich zitiere mal aus den Youtube-Kommentaren des offiziellen Trailers: -Artemis' entire...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
    •  /