• IT-Karriere:
  • Services:

Coronavirus: Apple erklärt, wie Reparaturen und Rückgaben jetzt laufen

Apple überarbeitet Rückgaberichtlinien und beantwortet Fragen zur Reparatur in der Coronavirus-Krise.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Apple Store am Kurfürstendamm in Berlin
Apple Store am Kurfürstendamm in Berlin (Bild: Apple)

Apple hat seine Ladengeschäfte weltweit mit Ausnahme von China geschlossen, was für viele Kunden auf längere Sicht bei Reparaturen oder Rückgaben von Bestellungen Probleme verursachen kann. Apple hat nun eine FAQ auf den Weg gebracht, in der die wichtigsten Punkte geklärt werden.

Stellenmarkt
  1. Regierung von Oberbayern, München
  2. STRABAG AG, Wien (Österreich)

Apple pausiert die zweiwöchige Rückgabefrist für Waren, die Kunden bestellt haben und gibt den Kunden zwei Wochen nach der erneuten Ladenöffnung Zeit, um sich um diese Angelegenheiten zu kümmern.

In den USA konnten Kunden ihre Geräte, die bereits repariert wurden, am gestrigen Tag abholen. Danach ist eine Abholung erst einmal nicht möglich, die Wiedereröffnung der Läden ist in den USA für den 28. März 2020 geplant. Wie die aktuelle Lage zeigt, sind solche Daten allerdings mit Vorsicht zu betrachten - denn es ist keineswegs sicher, dass die Behörden die Öffnung dann schon gestatten. Kunden können den Status der Reparaturen weiterhin online einsehen.

In den USA, wo die Apple-Card-Kreditkarte bereits eingeführt wurde, können Kunden zudem ihre Zahlungen im März auslassen und müssen auch keine Zinsen zahlen. Bestellte Geräte, bei denen die Kunden gewünscht hatten, diese im Apple Store abzuholen, verbleiben erst einmal dort. Onlinebestellungen scheinen bisher nicht betroffen zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 7 Days To Die für 9,49€, Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying...
  2. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  3. (u. a. Samsung GU43TU8079UXZG 43-Zoll-LED-TV für 354,95€ (Bestpreis!), Nintendo Switch Pro...
  4. 599€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

    •  /