Die Gefahr einer Ansteckung im Flugzeug ist gering

Um das Gedränge auf dem engen Gang zu entzerren, wird erwogen, die Passagiere gestaffelt einsteigen zu lassen. Sitzen werden sie aber wie eh und je. Die Idee, den mittleren Platz eines Dreiersitzes nicht zu besetzen, ist vom Tisch. Die Fluggesellschaften hatten darauf gedrängt. Hätten sie ihre Maschine nur zu zwei Dritteln auslasten dürfen, wäre das unrentabel. Manche Billigfluglinie kalkuliert so knapp, dass sie dann nicht einmal die Kosten decken könnte - es sei denn, sie erhöht die Preise entsprechend. Bis zu 50 Prozent teurer könnte ein Flug dann werden.

Stellenmarkt
  1. Master Data Specialist (m/w/d)
    Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. SAP Consultant - SAP CRM/SAP SD, PP, PS (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
Detailsuche

Der Flug selbst gilt als unkritisch. Grund dafür sei vor allem die Belüftung in der Kabine, sagen die Sprecher: Die Luft kommt zum Teil von außen, zum Teil ist es Rezirkulationsluft. Letztere wird vor dem Einleiten in die Kabine gefiltert. Diese Hepa-Filter, eine Abkürzung für High Efficiency Particulate Air, also Hochleistungspartikelfilter, sind fein genug, dass sie auch Viren mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,98 Prozent aus der Kabinenluft entfernen. "Der Abscheidegrad dieser Filter entspricht damit dem Standard der Filter eines klinischen Operationssaals."

Es gibt keinen horizontalen Luftstrom

Zudem wird der Luftfluss senkrecht durch die Kabine geleitet, nicht waagerecht. Die Luft strömt durch ein Rohrsystem in der Kabinendecke, wird nach unten gepumpt und dann unterhalb der Fenstersitze wieder abgesaugt. "Es gibt weder in Seitwärts- noch in Längsrichtung einen horizontalen Luftstrom", sagen die BDL-Sprecher. Das soll verhindern, dass Viren sich verbreiten.

Fluggäste werden an Bord wahrscheinlich Masken tragen. Das empfehlen jedenfalls das Verkehrsministerium (BMVI) und die Verbände der Verkehrsträger: Neben dem BDL haben der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen, die Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des Schienenpersonenverkehr, die Deutsche Bahn, das Bündnis für fairen Wettbewerb im Schienenpersonenverkehr (Mofair) sowie der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen an den Empfehlungen für Regeln im Flugverkehr mitgearbeitet. Einige Gesellschaften, darunter Lufthansa, Air France und Ryanair, haben schon eine Maskenpflicht eingeführt.

Zudem soll der Kontakt zwischen Kabinenpersonal und Passagieren möglichst reduziert sowie Schlangen vor den Waschräumen tunlichst vermieden werden. "Das Risiko, sich während einer Flugreise mit einem Virus anzustecken, ist extrem gering", resümieren die BDL-Sprecher. Bei der Rückverfolgung von Infektionsketten sei europaweit bislang kein einziger Fall einer Ansteckung an Bord eines Flugzeugs bekanntgeworden.

Dennoch müssen Reisende, die nach Deutschland kommen, erst einmal in Quarantäne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Es wird am Flughafen länger dauernUnd die Corona-App? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

dummzeuch 20. Mai 2020

[...] Ja, das habe ich mir (und meiner Frau) auch mal gegönnt: Business-Class mit...

Sandeeh 20. Mai 2020

"Must" du auch nicht - habe eben erst 5h ICE hinter mir - die Züge sind so leer...und...

lestard 19. Mai 2020

Für die politische Beurteilung von manchen Konzepten ("einfach alle Risikogruppen...

lestard 19. Mai 2020

Weil ich den Sachverhalt erklärt hab für jemanden, der dem Anschein nach nicht verstanden...

[gelöscht] 19. Mai 2020


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /