Coronapandemie: Schließung der O2-Läden ohne große Wirkung auf Telefónica

Geschlossene O2-Shops bedeuteten für die Telefónica auch weniger abwandernde Kunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Blick in einen O2-Shop
Blick in einen O2-Shop (Bild: Telefónica Deutschland)

Die Schließung der O2-Läden wegen der Coronapandemie hat Telefónica kaum geschadet. "Durch die Schließung der Läden reduzierte sich sowohl die Zahl der zu- wie auch die der abgehenden Kunden", erklärte das Unternehmen am 6. Mai 2020. Das Geschäft von Telefónica Deutschland wurde im ersten Quartal vergleichsweise wenig durch die Coronakrise beeinträchtigt, betonte der Netzbetreiber.

Stellenmarkt
  1. Teamassistenz im Bereich IT (m/w/d)
    XENIOS AG, Heilbronn
  2. Informatiker als IT Projektleiter SAP S / 4HANA Energiebranche (m/w/d)
    Thüga SmartService GmbH, München, Freiburg, Naila
Detailsuche

Die staatlichen Maßnahmen zur Einschränkung der Pandemie entwickelten allerdings auch erst zwei Wochen vor Ende des Quartals ihre volle Wirkung. Die Nachfrage nach Mobilfunk- und Festnetzdienstleistungen war gerade "in Zeiten der Krise robust". Von Anfang Januar bis Ende März kamen 227.000 Anschlüsse hinzu, darunter 39.000 von Maschinen genutzte SIM-Karten.

Der Verlust für das Quartal verringerte sich auf minus 44 Millionen Euro, nach minus 107 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz erhöhte sich im ersten Quartal um 3,8 Prozent auf 1,85 Milliarden Euro, was den stärksten Anstieg seit der Fusion mit E-Plus darstellte.

Telefónica: 314.000 Terabyte Datennutzung

Die mobile Datennutzung nahm in den ersten drei Monaten im Vergleich zum Vorjahresquartal erneut stark zu - um 63 Prozent auf 314.000 Terabyte. Und es wurde deutlich mehr telefoniert: Die Zahl der vertelefonierten Minuten stieg - besonders sichtbar mit Start der Coronakrise - im gleichen Zeitraum um 20 Prozent auf 31,1 Milliarden Minuten an.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bei den VDSL-Festnetzanschlüssen setzte sich ein leichtes Wachstum um 25.000 auf 2,23 Millionen fort. Telefónica mietet VDSL im Netz der Deutschen Telekom an. Der Mobilfunkbetreiber vermarktet auch Anschlüsse im Kabelnetz von Tele Columbus und Vodafone.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truth Social
Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
Artikel
  1. Wochenrückblick: Big Macs
    Wochenrückblick
    Big Macs

    Golem.de-Wochenrückblick M1 Max Macs und mehr Pixel: die Woche im Video.

  2. Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
    Infiltration bei Apple TV+
    Die Außerirdischen sind da!

    Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /