Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Welcher Admin träumt nicht vom sanften Rauschen der RZ-Klimaanlage?
Welcher Admin träumt nicht vom sanften Rauschen der RZ-Klimaanlage? (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/Pixabay License)

Während der Coronapandemie hatten einige Microsoft-Admins es wohl mit besonderen Zuständen zu tun. So haben einige Mitarbeiter laut dem Nachrichtensender CNBC Nächte in Rechenzentren verbracht, entweder wegen Nachtschichten oder um Verkehrssperren und lange Arbeitswege zu umgehen.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker/in mit berufsbegleitendem Studium (Wirtschaftsinformatik o.ä.)
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Köln
  2. Teamleiter Planung FTTX (m/w/d)
    Hays AG, Rheine
Detailsuche

"Ich habe tolle Geschichten über Leute gehört, die tatsächlich in Rechenzentren geschlafen haben", sagte Microsoft-Personalchefin Kristen Roby Dimlow. "In einigen Ländern gab es einen riesigen Lockdown und so haben wir unseren Mitarbeitern die Wahl gegeben, ob sie in den Einrichtungen schlafen, wenn sie sich ums Feststecken an Straßensperren bei der Heimfahrt Sorgen machten".

In nicht allen Situationen wurde das Rechenzentrum zum temporären Quartier. Microsoft zahlte wohl auch Hotelzimmer in der Nähe der Anlagen oder in einigen Fällen auch Unternehmens-Shuttle, wenn Mitarbeiter nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie dem Bus fahren wollten. Gerade der Bus gilt in einigen Teilen der USA als unbeliebt.

Nachtschichten eingeschoben

Dieses essenzielle Vor-Ort-Personal wird für den sicheren Betrieb von Rechenzentren gebraucht, entweder bei Hardwareausfällen, Fehlerdiagnosen oder anderen Aufgaben. Viele Admins hätten aber auch die Wahl gehabt, von zu Hause aus zu arbeiten, meint Microsoft-Cloud-Operations-Chefin Noelle Walsh. "Wir mussten in einigen Fällen auch auf Schichtarbeit umstellen, Tag und Nacht, um Arbeit innerhalb desselben Zeitplans zu bewältigen", sagte sie.

Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1 Jahresabonnement | Download Code
Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
  2. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  3. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
Weitere IT-Trainings

Microsofts Cloud-Rechenzentren stehen in vielen Ländern der Welt. Während der Coronapandemie und dem Wechsel vieler Unternehmen auf Kollaborationstools wie Microsoft-Teams und andere Clouddienste ist der fehlerfreie Betrieb immer wichtiger. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Microsoft Extraschichten vor Ort einlegt und Mitarbeiter nahe der oder direkt auf Standorten positioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.

peterbruells 16. Jun 2021 / Themenstart

Ist es in den letzten Jahrzehnten schlimmer geworden? 1992 war ich zum letzten Mal mit...

peterbruells 16. Jun 2021 / Themenstart

Holla die Waldfee. Bei uns gäbe es einen Alarm, wenn jemand rein- aber nicht wieder...

schueppi 15. Jun 2021 / Themenstart

Das ist doch nicht abwegig darüber zu schreiben? Es geht um ein RZ und dann noch von MS...

peterbruells 15. Jun 2021 / Themenstart

Ja, irgendwann klappt man zusammen. Bei mit 48 Stunden nach Abflug aus Bremen. Kann...

Til23 15. Jun 2021 / Themenstart

Nein, es gibt keine Perso-Pflicht nur eine Pflicht einen Ausweis zu besitzen, wie...

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /