• IT-Karriere:
  • Services:

Coronapandemie: e.Go Mobile in der Existenzkrise

Der Hersteller des Elektroautos E.Go Life fürchtet um seine Existenz. E.Go Mobile hofft auf Staatshilfe.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
E.Go Mobile hat die Coronakrise hart getroffen.
E.Go Mobile hat die Coronakrise hart getroffen. (Bild: E.Go Mobile)

Den Pkw-Hersteller e.Go Mobile aus Aachen hat die Coronakrise hart getroffen. Das Startup hat die Produktion des Elektrokleinwagens Life vorläufig eingestellt, obwohl das Unternehmen eigentlich 2020 die Produktion hochfahren wollte. Zunächst einmal soll das Werk für einen Monat stillstehen, doch im Moment ist nicht abzusehen, wie lange die Krise wirklich dauert, wie lange Lieferengpässe bei Zulieferern bestehen bleiben und Kontaktsperren nötig sind.

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Dr. Neuhaus GmbH, Rostock
  2. Hays AG, Ellwangen (Jagst)

"Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihrer Familien steht für uns an erster Stelle. Auch wenn uns das in dieser Phase sehr hart trifft, haben wir beschlossen, die Produktion ab Montag vorübergehend zu unterbrechen und für diese Bereiche Kurzarbeit anzumelden", sagte der Entwickler des Elektrokleinwagens, Günther Schuh.

Ein Teil der Mitarbeiter kann von zu Hause aus arbeiten, Konferenzen und Meetings finden wie überall virtuell statt. An den Arbeitsplätzen selbst gelten strenge Hygieneregeln, teilte das Unternehmen mit.

Günther Schuh machte klar, dass diese Krise für das Startup existenzbedrohend werden kann: "Wahrscheinlich brauchen wir Hilfe von Bund oder Land, um die Corona-Krise auch noch zu überstehen". So wie e.Go Mobile geht es Millionen anderen Unternehmen auf der ganzen Welt ebenfalls.

Der E.Go Life 20 kostet 17.900 Euro. Der E.Go Life 40 mit 23,5-kWh-Akku wird für 20.600 Euro angeboten und der Preis des E.Go Life 60 liegt bei 21.900 Euro. Wann die Auslieferungen wieder starten, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.12., 17 Uhr)
  2. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3060 Ti Eagle 8G für 532,58€, PNY GeForce RTX 3090 XLR8 Gaming Revel...
  3. (u. a. MSI GEFORCE RTX 3060 TI GAMING X TRIO für 599€)
  4. (u. a. Nintendo Joy-Con 2er-Set für 54,99€, Targus 2-in-1 Stylus & Kugelschreiber Eingabestift...

Anonymer Nutzer 26. Mär 2020

Mein Beileid zum e.Go. Ich fahre das direkte Konkurrenzprodukt was deinem in allen...

andre.k 24. Mär 2020

Wir haben einen bestellt, sind in der "First Edition". Unsere Vorbestellnummer ist in den...

norbertgriese 24. Mär 2020

Sollte jeglicher Service nicht ohnehin von den Bosch Niederlassungen durchgeführt werden...

chefin 24. Mär 2020

Ich persönlich kenne ca 50 Betriebe die ihre Produktion eingestellt haben. Angefangen...

Bouncy 24. Mär 2020

Naja die Lösung ist (was ja auch gemacht wird), Kredite anzubieten. Extrem günstig, aber...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
    •  /