• IT-Karriere:
  • Services:

Coronapandemie: BMW stellt Atemschutzmasken her

In der Not stellt BMW die Produktion um. Das hat das Unternehmen in seiner Geschichte schon einmal getan.

Artikel veröffentlicht am ,
BMW stellt Produktion um.
BMW stellt Produktion um. (Bild: Andreas Donath)

BMW will in einem Werk in der Oberpfalz pro Tag 300.000 Atemschutzmasken bauen. "Aktuell sind bereits Produktionsanlagen auf dem Weg zu uns. Wir können sehr bald schon mehrere Hunderttausend Masken am Tag produzieren", sagte BMW-Chef Oliver Zipse der Mitteldeutschen Zeitung.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)

Gleichzeitig teilte das Unternehmen mit, die Unterbrechung der Fahrzeugproduktion bis zum 30. April 2020 auszudehnen. Das heißt nicht, dass danach auf jeden Fall wieder produziert wird. BMW geht wie viele andere Unternehmen schrittweise vor und verlängert bei Bedarf diesen Termin immer wieder.

Die Maschinen zur Produktion der Atemschutzmasken sollen von PIA-Automation in Amberg geliefert werden. Wie viele Personen an der Produktion beteiligt werden, ist nicht bekannt.

BMW spendete aus eigenen Beständen bereits eine Million Paar medizinische Handschuhe und 50.000 FFP2-Masken.

In der Geschichte von BMW gab es schon einmal eine radikale Umstellung der Produktion - damals allerdings nicht zum Schutz der Bevölkerung, sondern um zu überleben. Nach dem Zweiten Weltkrieg fertigte das Werk in München zunächst Kochtöpfe, Fahrzeugbremsen und Motorräder statt Autos und hielt sich so über Wasser. Grund war der Verlust der Fahrzeugfabrik in Eisenach an die sowjetische Besatzungsmacht. In München waren bis dahin keine Autos gebaut worden, zudem standen in Eisenach die Produktionswerkzeuge.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€ (PS4 und Xbox One)
  2. 7,99€
  3. Tom Clancy's Rainbow Six Siege für 7,99€, Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Far Cry 5 für...
  4. (u. a. The Bradwell Conspiracy für 8,99€, Days of War: Definitive Edition für 8,30€, The King...

mrballz 12. Apr 2020 / Themenstart

dann sollte man kein bargeld mehr in lebensmittelgeschäften annehmen, oder es dabei durch...

xMarwyc 12. Apr 2020 / Themenstart

Ich verstehe deine Bedrängnis gar nicht. Also wirklich wirklich gar nicht.

belugs 11. Apr 2020 / Themenstart

Antworte doch mal auf den Rest vom Posting! Man hätte es ja auch ggf. zurückgeben...

belugs 11. Apr 2020 / Themenstart

Aber nur, wenn in Zukunft auch Deine Fehler jedweder Art als Diff auf dem Schreibtisch...

KloinerBlaier 09. Apr 2020 / Themenstart

Natürlich. Das man die derzeitigen Fabrikate nicht begrüßen muss verstehe ich. Aber man...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  2. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
  3. Datenschutz Rechtsanwaltskanzlei zählt 160.000 DSGVO-Verstöße

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

    •  /