• IT-Karriere:
  • Services:

Brauchen IT-Freelancer überhaupt Hilfe?

Dass Finanzminister Scholz und Wirtschaftsminister Altmaier freie IT-Profis bei ihrem Hilfspaket hinten runter fallen lassen, ist für den Digitalverband Bitkom allerdings kein Grund zur Beunruhigung. "Wie die gesamte Wirtschaft werden zwar auch IT-Freelancer durch die Coronakrise mit großen Herausforderungen und existenziellen Fragen konfrontiert. Im Gegensatz zu anderen Selbstständigen sind sie allerdings noch vergleichsweise gut gestellt, da sie in der Regel ganz bewusst auf eine Festanstellung verzichten und sehr einträgliche Honorare durchsetzen können", erklärt Adél Holdampf-Wendel, Bereichsleiterin Arbeitsrecht und Arbeit 4.0 beim Bitkom.

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. TenneT TSO GmbH, Würzburg

IT-Freelancer stünden daher selbst in der Verantwortung, für Situationen vorzusorgen, in denen es nicht so gut läuft. "Die Politik sollte ihre Unterstützungsmaßnahmen vor allem auf diejenigen Gruppen fokussieren, die in einer weniger komfortablen Situation sind", fordert Holdampf-Wendel. Ob dazu auch die Großunternehmen gehören, die nun mehrere hundert Milliarden Euro bekommen sollen, lässt sie offen.

Beim Präsidenten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Marcel Fratzscher, stößt das auf Unverständnis. Der Staat dürfe gerade Kleinstunternehmen nicht im Regen stehen lassen, sondern müsse alles tun, um Insolvenzen zu vermeiden, fordert Fratzscher. "Sonst kann sich die Wirtschaft nicht nachhaltig erholen, wenn der Virus eines Tages eingefangen ist", warnte der Ökonom in der ARD.

Alle Informationen zum Hilfspaket des Bundes gibt es auf der Website des Bundeswirtschaftsministeriums.

Auch sämtliche Bundesländer haben inzwischen Unterstützungsmaßnahmen in Kraft gesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Freelancer-HilfenHilfe der Bundesländer für IT-Freelancer 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 10. April)
  2. 9,49€
  3. 5€
  4. (-74%) 15,99€

RuID 29. Mär 2020 / Themenstart

Als wenn man allgemein an ein Unternehmen denkt, dann besteht das in der Regel aus mehr...

Anonymer Nutzer 28. Mär 2020 / Themenstart

Der Konzern in dem ich arbeite hat alle Projekte gestoppt damit kein Cashout zu Externen...

Labrador 27. Mär 2020 / Themenstart

Ich habe die Diskussion zu diesem Post gestern mit Faszination und Schrecken verfolgt...

derLaie 26. Mär 2020 / Themenstart

Nicht jeder macht sich wegen des Geldes selbstständig. Bei mir ging es vor allem darum...

theFiend 26. Mär 2020 / Themenstart

+1 :D

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test

Zwar ist der PG43UQ mit seinen 43 Zoll noch immer ziemlich riesig, er passt aber zumindest noch gut auf den Schreibtisch. Und dort überrascht der Asus-Monitor mit einer guten Farbdarstellung und hoher Helligkeit.

Asus-Gaming-Monitor mit 43 Zoll Diagonale - Test Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

    •  /