Coronakrise: Tesla holt Mitarbeiter aus Deutschland zurück

Den Zeitplan für die Brandenburger Fabrik soll das nicht verzögern, aber die Mitarbeiter vor dem Coronavirus schützen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Künftig sollen auch in Brandenburg Tesla-Modelle vom Band laufen.
Künftig sollen auch in Brandenburg Tesla-Modelle vom Band laufen. (Bild: Steve Jurvetson/CC-BY 2.0)

Teslas Mitarbeiter, die aus den USA kommen und in Deutschland arbeiten, müssen zurück in die Heimat. Es soll sich um eine Gruppe von etwa 30 Personen handeln, berichtet die Automobilwoche (Bezahlschranke) unter Berufung auf Personen, die mit dem Thema vertraut sind.

Stellenmarkt
  1. Frontend Engineer (w/m/d) bei ARD Online
    SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Mainz
  2. IT-Sachbearbeiter (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
Detailsuche

Der Grund für die Rückbeorderung ist das grassierende Corona-Virus, vor dem die Mitarbeiter geschützt werden sollen. Die damit verbundene Krankheit ist allerdings auch in den USA ausgebrochen, die WHO bezeichnet Covid-19 mittlerweile als pandemisch.

Tesla betonte, dass dieser Rückzug die Pläne für die Gigafactory in Brandenburg nicht gefährden werde. 2021 sollen hier die ersten Teslas vom Band rollen.

Die USA haben ein Einreiseverbot für Bürger der EU verhängt. Amerikanische Staatsbürger, die aus diesem Gebiet zurückreisen, müssen sich Tests unterziehen und sollen freiwillig in eine zweiwöchige Quarantäne zu Hause gehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Frau_Holle 13. Mär 2020

Wow, schon 40% jetzt !? Da müssen ja seit Januar weitere 84 Millionen Leute ihre...

norbertgriese 13. Mär 2020

2 Wochen zu Hause ist angenehmer als in D Bedenken haben. Aber irgendwas werden die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert
     
    Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert

    Auch nach dem Black Friday gibt es bei Amazon günstige Samsung-Tablets. Je nach Modell sind derzeit bis zu 180 Euro Rabatt möglich.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /