Coronakrise: Steigerung von mehreren 100 GBit/s Datenverkehr am DE-CIX

Videokonferenzen und Streaming haben den stärksten Ansteig, Gaming und Social Media wachsen auch.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik am DE-CIX
Technik am DE-CIX (Bild: DE-CIX)

Der Anstieg bei Videokonferenzen mit Skype, Teams, Webex und anderen hat sich seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie in der vergangenen Woche um 100 Prozent gesteigert. Das gab der Betreiber des weltgrößten Internetknotens DE-CIX am 25. März 2020 bekannt. Die Anzahl der Nutzer von Online- und Cloud-Gaming-Plattformen hat sich in der vergangenen Woche verdoppelt - mit einem Höhepunkt am vergangenen Donnerstag.

Stellenmarkt
  1. Integrationstester (m/w/d) von vernetzten Fahrzeugfunktionen für Embedded Steuergeräte
    Technica Engineering GmbH, München
  2. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
Detailsuche

Ebenso hat sich der Social-Media-Datenverkehr im Vergleich zu vor der Krise erheblich erhöht. Trotz niedrigerer Auflösung des Videostreamingangebots haben sich hier die Kapazitäten am DE-CIX in Frankfurt teilweise verdoppelt. Wegen Gaming und Social Media kam es auch bei den größten Netzwerken zur Verteilung von Medieninhalten (Content Delivery Networks) zu einem Anstieg im Datenverkehr von über 50 Prozent. Dies bedeutet in Summe eine Steigerung von mehreren 100 Gigabit pro Sekunde Datenverkehr.

"Wir stellen darüber hinaus fest, dass sich der durchschnittliche Datenverkehr an den Internetknoten um knapp 10 Prozent gesteigert hat. Jetzt sind fast alle zu Hause, so dass sich diese Wellen abflachen, der Datenverkehr verteilt sich über den ganzen Tag und steigt im Schnitt an", sagte Thomas King, Chief Technology Officer bei DE-CIX. Die Kapazitäten im eigenen Netz würden immer für circa zwölf Monate im Voraus ausgebaut. Ein Ausbau erfolge, wenn 63 Prozent der vorhandenen Kapazitäten erreicht würden. "Die übrigen 37 Prozent freie Kapazität werden zum einen für Redundanzen benötigt und zum anderen, damit wir immer genügend freie Kapazitäten für Traffic-Wachstum haben", erklärte King.

Das gelte auch, wenn alle Firmen Europas ausschließlich aus dem Homeoffice arbeiteten und nebenher noch ein weltweites sportliches Großevent übertragen würde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Dragon0001 26. Mär 2020

Google oder Netflix wollen mit der Telekom doch gar nicht am DE-CIX peeren. Bei den...

Olliar 26. Mär 2020

Das kam während des Irak Krieges öfters vor. Da stand der Reporter mit dem Handy in der...

Michael H. 26. Mär 2020

naja ab und an greift der Sarkasmus halt nicht ^^ Nebenbei, von mir geht ein kleines...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /