Coronakrise: Panasonic zieht Mitarbeiter aus Teslas Akkufabrik ab

Tesla wird seine Akkufabrik in Nevada schließen, weil die dort arbeitenden 3.500 Panasonic-Mitarbeiter angesichts der Coronakrise zu Hause bleiben.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Tesla Gigafactory 1 im Dezember 2019
Tesla Gigafactory 1 im Dezember 2019 (Bild: Smnt/CC-BY-SA 4.0)

Panasonic hat seine 3.500 Mitarbeiter aus dem gemeinsam mit Tesla betriebenen Werk abgezogen, um die Belegschaft in der Coronakrise nicht zusätzlich zu gefährden, wie Techcrunch berichtet. In der Fabrik in Nevada wurden Akkus für die Elektroautos hergestellt.

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  2. Frontend Developer Fullstack (Javascript Frameworks) IoT (m/w/d)
    Verder Scientific GmbH & Co. KG, Haan
Detailsuche

Die Fabrik wird Anfang nächster Woche den Betrieb einstellen und dann für 14 Tage schließen. Ob diese Zeitplanung allerdings gehalten werden kann, ist angesichts der immer intensiveren Eindämmungsmaßnahmen der Regierungen mehr als fraglich.

Das Werk produziert zudem Elektromotoren, die Powerwalls und Powerpacks als Stromspeicher für zu Hause und als Pufferbatterien für das Stromnetz.

In der sogenannten Gigafactory arbeiten nicht nur Mitarbeiter von Panasonic, sondern auch Tausende Tesla-Angestellte. Die Fabrik wurde gebaut, damit Tesla kostengünstig eigene Akkuzellen für seine Elektroautos herstellen kann und nicht vom Weltmarkt abhängig ist.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die von der Schließung betroffenen Panasonic-Mitarbeiter erhalten nach Angaben eines Unternehmenssprechers für die 14 Tage den vollen Lohn und sonstige Leistungen.

Tesla stellt die Produktion seiner Fahrzeuge ab dem 23. März 2020 in Kalifornien ein und unterhält dort nur noch einen Notbetrieb aufrecht. Teslas Entscheidung folgt einem tagelangen Streit mit Lokalbehörden darüber, ob das Unternehmen von den sonstigen Schließungsanordnungen ausgenommen ist oder nicht. Tesla wird auch die Solarzellenfabrik in Buffalo im US-Bundesstaat New York schließen.

Ob die Auslieferung bereits gebauter Autos durch Tesla fortgesetzt werden kann, ist nicht klar. Mittels App und Smartphone sollen die Auslieferungen berührungslos laufen. Kunden können die Autos mit ihrer App auf dem Parkplatz aufschließen, die relevanten Papiere liegen im Fahrzeug. Zu unterzeichnende Papiere werden vom neuen Besitzer vor Ort bei Tesla deponiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /