• IT-Karriere:
  • Services:

Coronakrise: Drohnen liefern Covid-19-Tests auf schottische Insel

Geflogen wird ohne Sichtverbindung des Piloten zu seiner Drohne.

Artikel veröffentlicht am ,
Skyports-Lieferdrohne: in 15 Minuten auf der Insel
Skyports-Lieferdrohne: in 15 Minuten auf der Insel (Bild: Skyports)

Noch ein Drohnenlieferdienst startet in Großbritannien: In Schottland beliefert ein Krankenhaus ein anderes durch die Luft mit Schutzausrüstung. Die Drohne fliegt dabei ohne Sichtverbindung. Die zuständige Luftfahrtbehörde hat dafür eine Sondererlaubnis erteilt.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München

Zwei Wochen lang sollen Drohnen unter anderem Schutzausrüstung für Krankenhauspersonal und Tests auf das Virus Sars-CoV-2 vom Krankenhaus Oban auf dem Festland zum Krankenhaus auf der Insel Mull fliegen. Die Flugstrecke beträgt etwa 17 Kilometer. Dafür soll die Drohne rund 15 Minuten brauchen. Sonst dauert allein die Überfahrt auf die Insel mit der Fähre rund 45 Minuten.

Anders als bei einem ähnlichen Test auf der Insel Wight vor der südenglischen Küste wird es in Schottland eine Direktverbindung vom Sender zum Empfänger geben. Bei dem Projekt in Südengland startet und landet die Drohne jeweils auf einen Flugplatz. Die Fracht muss angeliefert und abgeholt werden.

Die Transporte in Schottland übernimmt das in London ansässige Unternehmen Skyports. Geliefert wird mit Drohnen des deutschen Unternehmens Wingcopter. Die Drohne hat Flügel und als Antrieb vier schwenkbare Propeller. Zum senkrechten Starten und Landen arbeiten sie wie Rotoren. Für den Flug werden sie geschwenkt, so dass sie als Propeller für Vortrieb sorgen.

Für das Projekt, das bis zum 5. Juni läuft, bedurfte es einer Sondergenehmigung der britischen Zivilluftfahrtbehörde (Civil Aviation Authority, CAA), da Flüge ohne Sichtverbindung des Piloten zu seinem Fluggerät normalerweise nicht erlaubt sind. Das Projekt soll die Grundlage sein für reguläre Drohnenlieferungen bei Gesundheitseinrichtungen, zitiert die BBC Skyports-Chef Duncan Walker.

Skyports' zweites Geschäftsfeld neben Drohnenlieferungen ist der Aufbau von Terminals für Flugtaxis. Unter anderem hat das Unternehmen einen Landeplatz für das deutsche Unternehmen Volocopter in Singapur gebaut. Zudem kooperiert Skyports mit der Deutschen Bahn.

Die Insel Mull hatte sich schon früh in der Covid-19-Pandemie abgeschottet und den Fährverkehr aufs Festland weitgehend eingestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)

sixx_am 26. Mai 2020

Was ist das denn mal wieder für ein komischer "kritisch ohne Grund"-Unterton?! Irgendwie...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
    Videokonferenzen
    Bessere Webcams, bitte!

    Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
    Ein IMHO von Martin Wolf

    1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

    Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
    Verschlüsselung
    Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

    Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
    2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
    3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

      •  /