Coronakrise: Datenschutzbeauftragter prüft Fiebermessen im Apple Store

Mitarbeiter des hessischen Datenschutzbeauftragten waren bereits vor Ort.

Artikel veröffentlicht am ,
Wiederöffnung des Apple Stores in Berlin am 11. Mai
Wiederöffnung des Apple Stores in Berlin am 11. Mai (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Seit dem 11. Mai 2020 hat Apple seine Retail Stores in Deutschland wieder geöffnet. Die Läden dürfen nur mit dem obligatorischen Mund-Nase-Schutz betreten werden, zudem wird die Körpertemperatur der Kunden gemessen. Nun hat sich der hessische Landesdatenschutzbeauftragte eingeschaltet. Es werde geprüft, ob das Unternehmen damit Datenschutzregeln verletze, hieß es laut der FAZ aus dem Büro des Landesdatenschutzbeauftragten Michael Ronellenfitsch.

Stellenmarkt
  1. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. IT-Mitarbeiter:in Technischer Support
    Vereinigte Stadtwerke Media GmbH, Nusse
Detailsuche

Mit Infrarotthermometern messen Apple-Mitarbeiter die Körpertemperatur der Kunden am Eingang des Apple Stores. Neben Husten und Atemnot ist eine erhöhte Körpertemperatur ein mögliches Symptom für die Viruskrankheit Covid-19. Mitarbeiter des Landesdatenschutzbeauftragten hatten bereits am Tag der Wiederöffnung den Frankfurter Apple Store inkognito besucht und dabei die Messpraxis selbst beobachtet. Bei der Prüfung dürfte es den Datenschützern um die Verhältnismäßigkeit der Messung der Körpertemperatur sowie der Verarbeitung der erhobenen Daten gehen.

Allerdings berichtet die FAZ auch, dass Kunden, die eine Temperaturmessung verweigerten, dennoch den Apple Store betreten durften. Ein Mund-Nase-Schutz ist ohnehin Pflicht. Wichtig ist die Wiederöffnung vor allem für Kunden, die kurz vor der Schließung der Shops ein Gerät etwa zur Reparatur abgegeben haben. Sie hatten mehrere Wochen keine Möglichkeit, an ihren Rechner oder ihr Smartphone zu gelangen. In Foren und sozialen Netzwerken muss sich Apple dafür sehr viel Kritik anhören.

Apple hatte seine Stores außerhalb Chinas am 14. März 2020 geschlossen - als eines der ersten Unternehmen überhaupt. Seitdem wurden die Läden in Südkorea, Australien und Österreich wieder geöffnet. Die rund 270 Shops in den USA bleiben vorerst geschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nextbox von Nitrokey im Test
Die eigene Cloud im Wohnzimmer

Mit der Nextbox hat Nitrokey eine Cloud für zu Hause entwickelt, um die man sich nicht kümmern muss. Dafür kann man sie auf der ganzen Welt erreichen.
Ein Test von Moritz Tremmel

Nextbox von Nitrokey im Test: Die eigene Cloud im Wohnzimmer
Artikel
  1. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  2. Urheberrecht: Sony will DNS-Sperre bei Quad9 durchsetzen
    Urheberrecht
    Sony will DNS-Sperre bei Quad9 durchsetzen

    Mit einer einstweiligen Verfügung geht Sony offenbar gegen den DNS-Resolver Quad9 vor. Der soll einen Sharehoster sperren.

  3. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

cry88 13. Mai 2020

Wir sprechen davon, dass einer deine Temperatur misst und ne Millisekunde später hat der...

MikeU 13. Mai 2020

Vermutlich wird man dann als Kunde auf seiner AppleWatch gleich Tipps zur Gesundheit mit...

Teeklee 12. Mai 2020

Es ist eben nicht effektiv, wenn du sonst gesund, fit und jung bist, kann es sein das du...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Switch Lite 174,99€ • Fire TV Stick 4K 28,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • HyperX Cloud II 51,29€ • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher [Werbung]
    •  /