Coronakrise: Apple öffnet seine deutschen Läden wieder

Nach rund zwei Monaten kann man bei Apple unter anderem seine reparierte Hardware abholen - mit Temperaturmessung und Gesichtsmaske.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Store in Sydney am 7. Mai 2020
Apple Store in Sydney am 7. Mai 2020 (Bild: Lisa Maree Williams/Getty Images)

Ab dem 11. Mai 2020 öffnet Apple seine Retail Stores in Deutschland wieder. Allerdings gelten eingeschränkte Öffnungszeiten: Vorerst können Kunden in Deutschland lediglich von 11 bis 19 Uhr die Shops aufsuchen. Ob und in welcher Form die Läden am Wochenende geöffnet haben, ist nicht bekannt - die jeweiligen Angaben gelten vorerst lediglich bis zum Donnerstag.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl
  2. C/C++ Elektrotechniker / Informatiker als Softwaretester (m|w|d)
    SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG, Osnabrück
Detailsuche

Am Eingang soll eine Temperaturmessung stattfinden, außerdem müssen die Kunden selbstverständlich einen Mund-Nase-Schutz tragen. Wer keinen hat, soll von Apple eine Gesichtsmaske erhalten. Der Mindestabstand von etwa zwei Metern müsse eingehalten werden, entsprechend sei mit Wartezeiten beim Einlass zu rechnen, erklärte das Unternehmen.

Nach der Wiedereröffnung will Apple vor allem bei technischen Problemen helfen und wieder Service bieten. Das Vereinbaren eines Termins ist demnach sinnvoll. Kurse gibt es vorerst nicht. Ob man spontan etwas kaufen kann, ist momentan nicht so richtig klar.

Grundsätzlich soll es möglich sein, online bestellte Waren in den Läden abzuholen. Allerdings: Wer derzeit auf der Webseite etwa das neue Macbook Pro 13 oder das während der Schließung veröffentlichte iPhone SE ordert, bekommt noch keine Möglichkeit angezeigt, das Gerät im Laden abzuholen. Vermutlich wird diese Option erst später wieder aktiviert.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wichtig ist die Wiederöffnung vor allem für Kunden, die kurz vor der Schließung der Shops ein Gerät etwa zur Reparatur abgegeben haben. Sie hatten mehrere Wochen keine Möglichkeit, an ihren Rechner oder ihr Smartphone zu gelangen. In Foren und sozialen Netzwerken muss sich Apple dafür sehr viel Kritik anhören.

Apple hatte seine Stores außerhalb Chinas am 14. März 2020 geschlossen - als eines der ersten Unternehmen überhaupt. Seitdem wurden die Läden nur in Südkorea, Australien und Österreich wieder geöffnet. Die rund 270 Shops in den USA bleiben vorerst geschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
Artikel
  1. Firmware: Windows 11 startet mit Coreboot
    Firmware
    Windows 11 startet mit Coreboot

    Einem Microsoft-Entwickler ist es nun aber gelungen, Windows 11 auf komplett freier Firmware zu starten.

  2. VR/AR: Apples Headset soll über 2.000 US-Dollar kosten
    VR/AR
    Apples Headset soll über 2.000 US-Dollar kosten

    Der lange Entwicklungsprozess und die verwendeten Komponenten sollen den Preis von Apples VR-Headset in die Höhe schrauben.

  3. Exynos 2200: Samsung-Chip mit Xclipse/RDNA2-Grafik ist da
    Exynos 2200
    Samsung-Chip mit Xclipse/RDNA2-Grafik ist da

    Erstmals Raytracing für Smartphones: Der Exynos 2200 nutzt Radeon-Technik samt ARMv9-Kernen, einem AV1-Decoder und schnellem 5G-Modem.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Samsung Gaming-Monitre (u.a. G5 32" Curved 299€) • Sony Fernseher & Kopfhörer zu Bestpreisen • RTX 2060 12GB 569€ • Bosch Professional zu Bestpreisen • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /