Corona: Zalando spendiert eine Woche Extraurlaub

Zalando hat von der Pandemie profitiert und gibt jetzt allen Beschäftigten eine Woche zusätzlichen Urlaub. Wirklich allen Beschäftigten?

Artikel veröffentlicht am ,
Zalando-Werbung geht ans Herz.
Zalando-Werbung geht ans Herz. (Bild: Sean Gallup/Getty Image)

Zalando gibt seinem Team in der Coronakrise eine Woche Extraurlaub. Das gab Vice President Florian Jodl in einem Post bei Linkedin bekannt. In der Pandemie habe das Team "unglaublich hart gearbeitet. Und deshalb haben wir uns für eine PAUSE entschieden. Eine Woche extra im August. Atmen. Aufladen. Reflektieren", schreibt Jodl. "Wir nennen es Zakation. Und ich liebe es."

Stellenmarkt
  1. Dev-Ops Engineer Website (f/m/d)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  2. Junior IT-Berater (m/w/d) Personaleinsatzplanung inhouse
    Helios IT Service GmbH, deutschlandweit
Detailsuche

Der Konzern ist in der Coronakrise stark gewachsen und hat die Zahl seiner Kunden von 31 Millionen auf fast 42 Millionen gesteigert. "Hintereinander folgende Videokonferenzen am Küchentisch. Problemlösungen mit Teams während des Homeschoolings. Ein Jahr lang allein zu Hause sein", beschreibt Jodl die Situation treffend.

Im März 2020, vor über einem Jahr, sei sein Team unter den ersten gewesen, die ins Homeoffice geschickt wurden. Seitdem sei er zweimal im Büro gewesen und die Pandemie sei immer noch das globale Thema Nummer eins.

Gut für das Image des Onlinehändlers

Der Online-Modeversender werde vom 2. bis 6. August für alle Beschäftigten eine zusätzliche Urlaubswoche gewähren, kündigte Personalchefin Astrid Arndt in einem Blogpost im Intranet Zalandos an, der nicht öffentlich verfügbar ist. Solche Ankündigungen freuen nicht nur die Mitarbeiter, sondern sollen auch das angeschlagene Image von Zalando in der Öffentlichkeit aufbessern.

Nach Rassismusvorwürfen im Konzern wurde ein verpflichtendes Anti-Diskriminierungs- und Kommunikationstraining für alle Beschäftigten durchgeführt.

Zalando: Schlechte Umfragewerte bei Lagerarbeitern

Rund die Hälfte der Teilnehmer einer Befragung der Gewerkschaft Verdi konnte sich im Jahr 2014 nicht vorstellen, länger als zwei Jahre bei Zalando zu arbeiten. An der Studie nahmen 63 Arbeiter in Erfurt teil.

Unklar ist, ob auch Beschäftigte bei Subunternehmen wie Docdata, das Auslieferungslager für Zalando betreibt, den Extraurlaub erhalten. In den Auslieferungslagern konnten die Arbeiter in der Pandemie natürlich kein Homeoffice machen und hatten ein höheres Ansteckungsrisiko als die Angestellten mit ihren Schreibtischjobs.

"Wir sind bemüht, dass alle unsere aktiven Zalando-Mitarbeiter aller Geschäftseinheiten und Länder den Urlaub bekommen, und sprechen darüber hinaus dazu auch mit den Partnern, die unsere Logistikzentren betreiben", sagte Sprecherin Katharina Hein Golem.de auf Anfrage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 reserviert einige Funktionen für neue iPhones

iOS 15 unterstützt zwar noch sechs Jahre alte iPhones, doch erst ab dem iPhone XS kommen Nutzer in den Genuss aller neuen Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 reserviert einige Funktionen für neue iPhones
Artikel
  1. Beats Studio Buds: ANC-Hörstöpsel mit Airpods-Pro-Technik kosten 150 Euro
    Beats Studio Buds
    ANC-Hörstöpsel mit Airpods-Pro-Technik kosten 150 Euro

    Die Studio Buds von Beats bieten einige Funktionen der Airpods Pro, kosten aber weniger und unterstützen Android.

  2. Laden automatisiert: Tesla-Besitzer baut Laderoboter für die Wallbox
    Laden automatisiert
    Tesla-Besitzer baut Laderoboter für die Wallbox

    Ein selbstgebauter Roboter steckt das Ladekabel automatisch in den Tesla, wenn das Elektroauto in der Garage steht.

  3. Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
    Glasfaser
    Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

    Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
    Ein IMHO von Achim Sawall

MaSchmi 03. Jun 2021 / Themenstart

Genau so ist es! Zalando hat im Grunde keine eigene Retoure und Versand mehr, die sind...

Schattenwerk 03. Jun 2021 / Themenstart

Natürlich macht das Subunternehmen, welches das Lager betreibt, keinen Urlaub. Würde...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon-Geräte günstiger • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /