Corona: Rückgang bei TV-Verkäufen nach Lockdown-Boom

2021 sanken sowohl die TV-Verkäufe als auch der Umsatz - der wahrscheinliche Grund: Die Leute sind verglichen zu 2020 mehr rausgegangen.

Artikel veröffentlicht am ,
Den LG G2 wird es erst 2022 zu kaufen geben.
Den LG G2 wird es erst 2022 zu kaufen geben. (Bild: LG)

Verglichen mit dem Jahr 2020 hat der Markt für TV-Geräte in Deutschland 2021 nachgegeben. Dem Marktforschungsunternehmen gfu Consumer & Home Electronics zufolge wurden knapp 5,9 Millionen Fernseher verkauft, was einem Rückgang von 20 Prozent zum Vorjahr entspricht.

Stellenmarkt
  1. Softwareprüfer (m/w/d) Maschinensteuerung und -vernetzung
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
  2. Softwareentwickler (w/m/d)
    INVENOX GmbH, Garching-Hochbrück bei München
Detailsuche

Auch der Umsatz ging zurück, allerdings nicht im gleichen Maße: Mit 4,1 Milliarden Euro Gesamtumsatz im TV-Bereich wurden sieben Prozent weniger erwirtschaftet als 2020. Der Rückgang bei den Stückzahlen habe sich bereits im ersten Quartal 2021 angedeutet, erklärte die gfu.

Grund für die geringeren Verkaufszahlen dürfte die Entwicklung der Coronapandemie sein. 2020 gab es in Deutschland mehr Lockdowns als im Jahr 2021, weshalb viele Menschen in die Unterhaltung in den eigenen vier Wänden investierten. 2021 hingegen gab es nach dem Lockdown am Anfang des Jahres keine so starken Einschnitte mehr. Außerdem könnte auch der Umstand entscheidend gewesen sein, dass viele dann schon einen neuen Fernseher besaßen.

Käufer geben mehr Geld für Fernseher aus

Dass der Umsatz 2021 weniger stark zurückgegangen ist als die Anzahl an verkauften Geräten, liegt daran, dass Käufer durchschnittlich mehr Geld für einen Fernseher ausgegeben haben. 65 Prozent der verkauften Geräte haben eine Diagonale von 55 Zoll oder höher, OLED-Fernseher brachten 2021 erstmals mehr als 1 Milliarde Euro Umsatz ein. OLED-TVs erzielten einen durchschnittlichen Preis von 1.600 Euro.

Samsung QLED 4K The Frame 189 cm (75 Zoll) (Art Mode, QLED-Technologie, Active Voice Amplifier) [Modelljahr 2020]
Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Rückgang verglichen mit dem Jahr 2020 dürfte zudem immer noch als Erfolg für den TV-Markt zu werten sein. Der Umsatz liegt mit 4,1 Milliarden Euro immer noch 0,4 Milliarden Euro höher als im Jahr 2019. Dass der TV-Markt 2021 nach dem umsatzträchtigen Jahr 2020 nicht mehr ganz so stark sein würde, hatten Experten erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geleaktes One Outlook ausprobiert
Wie Outlook Web, nur besser

Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
Artikel
  1. Vizio: GPL-Durchsetzung darf als Verbraucherklage verhandelt werden
    Vizio
    GPL-Durchsetzung darf als Verbraucherklage verhandelt werden

    Erstmals erkennt ein US-Gericht an, dass aus der GPL auch Verbraucherrechte folgen könnten. Die Kläger bezeichnen das als "Wendepunkt".

  2. Was man aus realen Cyberattacken lernen kann
     
    Was man aus realen Cyberattacken lernen kann

    "Hätte ich das mal vorher gewusst!" Die Threat Hunter von Sophos haben ihre Erfahrungen im täglichen Kampf gegen Cyberkriminelle in einem Kompendium zusammengefasst. Jedes Kapitel enthält praxisorientierte IT-Sicherheitsempfehlungen für Unternehmen.
    Sponsored Post von Sophos

  3. App Store: Apple gestattet Abo-Preiserhöhung ohne Kundenzustimmung
    App Store
    Apple gestattet Abo-Preiserhöhung ohne Kundenzustimmung

    Wer ein Abo über eine App im App Store bucht, muss damit rechnen, dass er vor einer Preiserhöhung nicht mehr nach einer Zustimmung gefragt wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /