• IT-Karriere:
  • Services:

Corona-Pandemie: Amazon braucht wieder mehr eigene Frachtflugzeuge

Amazon hat 12 Boeing 767-300 eingekauft. Im Vergleich zur FedEx-Luftfrachtflotte ist Amazon Air aber noch eher klein.

Artikel veröffentlicht am ,
Über den Wolken...
Über den Wolken... (Bild: Amazon)

Amazon vergrößert seine Frachtflugzeugflotte um 12 Boeing 767-300 von der Luftfahrtholdinggesellschaft ATSG. Wie der weltgrößte Internethändler am 3. Juni 2020 bekannt gab, umfasst die Amazon-Flotte damit 82 Flugzeuge. Das Unternehmen reagiert auf die gestiegene Nachfrage wegen der Corona-Pandemie.

Stellenmarkt
  1. ADAC e.V., München
  2. HerkulesGroup Services GmbH, Meuselwitz

Eines der neuen Flugzeuge trat bereits im Mai 2020 dem Luftfrachtbetrieb von Amazon bei, die restlichen elf sollen 2021 ausgeliefert werden. "Amazon Air ist entscheidend für die Gewährleistung einer schnellen Lieferung für unsere Kunden", sagte Sarah Rhoads, Vice President von Amazon Global Air.

Amazon baut ein eigenes Zustellnetz auf, um mit FedEx, United Parcel Service und Deutsche Post DHL konkurrieren zu können. FedEx verfügt mit mehr als 650 Flugzeugen über die größte Luftfrachtflotte. Laut einem Bericht der Seattle Times vom Dezember 2015 braucht Amazon seine eigene Luftfrachtlinie, weil es anhaltende Probleme mit den Logistikpartnern gibt.

Amazon eröffnet auch regionale Verteilzentren, um sein wachsendes Luftverkehrsnetz zu unterstützen. In diesem Sommer werden neue regionale Hubs am Flughafen Lakeland Linder in Florida, im nächsten Jahr am San Bernardino Airport sowie im Jahr 2021 am Cincinnati/Northern Kentucky Airport eröffnet. Im Mai begann der Betrieb des Amazon Air Gateway am internationalen Flughafen Austin-Bergstrom in Austin, Texas, und am Flughafen Luis Muñoz Marín in San Juan, Puerto Rico. Seit dem Start von Amazon Air im Jahr 2016 hat der Onlinehändler Hunderte Millionen Dollar investiert.

Amazon mietete zunächst über sieben Jahre 20 Boeing 767 Luftfrachtjets von Atlas Air Worldwide mit Sitz im US-Bundesstaat New York und verdoppelte diese Zahl dann auf 40. Zudem sicherte sich Amazon eine Option, 30 Prozent an Atlas Air Worldwide zu einem Festpreis zu kaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 9,99€
  2. 46,99€
  3. (-15%) 46,74€
  4. 4,99€

masel99 05. Jun 2020 / Themenstart

Ausgemusterte 767 können auch zur Frachtversion umgebaut werden. "Today, the company...

Pecker 05. Jun 2020 / Themenstart

Amazon bzw. Jeff Bezos hat die Zeichen der Zeit erkannt. Dass du ausgerechnet den...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
    Threefold
    Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

    Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
    Von Boris Mayer

    1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

      •  /