Corona: Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Auch bei aufgebrauchtem Datenvolumen sollen Nutzer in der Coronavirus-Krise noch eine vernünftige Internetverbindung mit ihrem Smartphone haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Lidl hat seine Mobilfunktarife verbessert.
Lidl hat seine Mobilfunktarife verbessert. (Bild: Michele Tantussi/Getty Images)

Lidl hat die in seinen Verträgen festgesetzte Drosselung nach Ablauf des jeweils gebuchten Datenvolumens heraufgesetzt. Normalerweise surfen Nutzer von Lidl Connect mit nur 64 Kbit/s, wenn sie ihr gebuchtes Volumen aufgebraucht haben. Bis zum 30. April 2020 wird die Geschwindigkeit jedoch auf 384 Kbit/s erhöht, wie das Unternehmen auf der Webseite von Lidl Connect mitteilt.

Stellenmarkt
  1. IT-Systembetreuerin/IT-Syste- mbetreuer (m/w/d)
    FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH, Hamburg
  2. Referent (m/w/d) Akademische Weiterbildung Schwerpunkt Studiengang-Management
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Grund dafür sind die Einschränkungen rum um die weltweit grassierende Coronavirus-Pandemie. Diese zwingt Menschen in vielen Ländern dazu, zu Hause zu bleiben und persönliche Kontakte weitestgehend zu reduzieren - auch in Deutschland.

Um besser in Kontakt bleiben zu können, hat Lidl Connect daher die Surfgeschwindigkeit der Drosselung verbessert. 64 Kbit/s reichen zwar für Chats aus, das Versenden von Bildern wird damit allerdings schon mühselig.

Keine Anpassungen an den Vertragseinstellungen notwendig

Um die verbesserte Surfgeschwindigkeit verwenden zu können, müssen Lidl-Connect-Nutzer nichts weiter tun. Die höhere Übertragungsrate wird automatisch für jeden Kunden mit Smart-Tarif oder einer Internetoption bereitgestellt. Zusätzliche Kosten fallen dabei nicht an.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auch andere Anbieter haben ihre Datenraten im gedrosselten Modus bereits erhöht. So hatte O2 Mitte März 2020 die Geschwindigkeit ebenfalls auf 384 Kbit/s gesetzt. Regulär liegt die Geschwindigkeit bei O2 in vielen Fällen bei 32 Kbit/s. Da von dieser Erhöhung auch Aldi Talk als Partner von O2 profitiert, könnte Lidl als Konkurrent Grund zum Handeln gesehen haben und sich daher auch für eine Aufstockung entschieden haben.

Ob die Lidl-Connect-Aktion auch für die Zeit nach dem 30. April 2020 gilt, sollten die Schutzmaßnahmen in Deutschland soweit verlängert werden, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AllDayPiano 01. Apr 2020

Ein günstiger Kabel / DSL Anschluss kostet etwa 20 Euro. Ein Vertrag mit ordentlicher...

Olliar 01. Apr 2020

Ich erschrecke mich jedesmal wenn ich so was wie "Drosselung erhöht" lese, da ich bisher...

SvenPasker 01. Apr 2020

Wie gut dass ich von Free 100 GB fürs EU Ausland geschenkt bekommen habe



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /