Corona-Krise: Telefónica/O2 setzt Drosselung auf 384 KBit/s

Telefónica hebt die Drosselung wegen der Coronavirus-Pandemie an - auch bei Partnermarken. In den USA ist man da schon viel weiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo des Betreibers
Das Logo des Betreibers (Bild: Christian Charisius/Reuters)

Telefónica/O2 wird wegen des Corona-Ausbruchs für Kunden und Nutzer von Partnermarken mit starker Drosselung das Limit auf 384 KBit/s erhöhen. Das gab das Unternehmen am 17. März 2020 bekannt. Regulär liegt die reduzierte Surf-Geschwindigkeit in vielen Fällen bei 32 KBit/s. Die Anhebung der Surf-Geschwindigkeit auf 384 KBit/s erfolge automatisch.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d) Storagesysteme
    Deutsche Welle, Berlin
  2. Entwicklerin / Entwickler (w/m/d) für Microsoft Cloud-Dienste
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Die technische Umsetzung erfolge für O2-Postpaid-Kunden innerhalb der nächsten Tage, für O2-Prepaid-Kunden innerhalb der kommenden ein bis zwei Wochen.

"Für O2-Free-Kunden mit einer Weitersurfgarantie von 1 MBit/s und für Nutzer der aktuellen o2 Free Unlimited Tarife (2, 10 und 225 MBit/s) ändere sich nichts", sagte Unternehmenssprecherin Kerstin Ebner Golem.de auf Anfrage. "Die Maßnahme gilt für alle O2-Kunden - private und geschäftliche, Pre- und Postpaid - sowie für Nutzer unserer Zweitmarke Blau U. Darüber hinaus sind auch unsere Partnermarken eingeschlossen, zum Beispiel Aldi Talk, Fonic, Tchibo Mobil, Ay Yildiz, Ortel Mobile, Nettokom und Whatsapp Sim."

Am 4. Februar 2020 starteten die neuen O2-Free-Tarife von Telefónica. In der Drosselung werde die Geschwindigkeit auf 32 KBit/s begrenzt, hatte der Netzbetreiber erklärt. Das gelte für alle neuen O2-Free-Tarife der Größenordnung S, M und L. Bisher konnten Kunden mit einem O2-Free-Tarif auch in der Drosselung das Netz weiter mit einer maximalen Datenrate von 1 MBit/s nutzen.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12./13.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

T-Mobile US ermöglicht dagegen wegen der Covid-19-Pandemie allen Kunden das kostenlose Telefonieren und unbegrenztes Datenvolumen. Ajit Pai, Leiter der US-Regulierungsbehörde FCC (Federal Communications Commission), hat die meisten Netzbetreiber zudem auf das Keep Americans Connected Pledge vereinigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


drvsouth 21. Mär 2020

Wird ja auch nicht nach Zeiteinheiten abgerechnet :-P

/mecki78 20. Mär 2020

Wenn dein Volumen alle ist, passiert erst mal nichts "schlimmes", außer, dass du halt...

elknipso 18. Mär 2020

So dumm dürfte keiner sein, dann steht das Land wirklich still, wenn niemand mehr aus...

qq1 17. Mär 2020

nein ooooooooooch... die alten free tarife drosseln auf 1 mbits. die neuen free tarife...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Glasfaser: Konkurrenz gegen Abschaltrecht des Kupfernetzes der Telekom
    Glasfaser
    Konkurrenz gegen Abschaltrecht des Kupfernetzes der Telekom

    Noch ist die Telekom weit davon entfernt, ihr Kupfernetz abschalten zu können. Doch erste Planungen laufen und die Konkurrenz stellt Forderungen.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /