Corona-Krise: Telefónica/O2 setzt Drosselung auf 384 KBit/s

Telefónica hebt die Drosselung wegen der Coronavirus-Pandemie an - auch bei Partnermarken. In den USA ist man da schon viel weiter.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Logo des Betreibers
Das Logo des Betreibers (Bild: Christian Charisius/Reuters)

Telefónica/O2 wird wegen des Corona-Ausbruchs für Kunden und Nutzer von Partnermarken mit starker Drosselung das Limit auf 384 KBit/s erhöhen. Das gab das Unternehmen am 17. März 2020 bekannt. Regulär liegt die reduzierte Surf-Geschwindigkeit in vielen Fällen bei 32 KBit/s. Die Anhebung der Surf-Geschwindigkeit auf 384 KBit/s erfolge automatisch.

Stellenmarkt
  1. KIS-Betreuer iMedOne (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Leipzig
  2. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
Detailsuche

Die technische Umsetzung erfolge für O2-Postpaid-Kunden innerhalb der nächsten Tage, für O2-Prepaid-Kunden innerhalb der kommenden ein bis zwei Wochen.

"Für O2-Free-Kunden mit einer Weitersurfgarantie von 1 MBit/s und für Nutzer der aktuellen o2 Free Unlimited Tarife (2, 10 und 225 MBit/s) ändere sich nichts", sagte Unternehmenssprecherin Kerstin Ebner Golem.de auf Anfrage. "Die Maßnahme gilt für alle O2-Kunden - private und geschäftliche, Pre- und Postpaid - sowie für Nutzer unserer Zweitmarke Blau U. Darüber hinaus sind auch unsere Partnermarken eingeschlossen, zum Beispiel Aldi Talk, Fonic, Tchibo Mobil, Ay Yildiz, Ortel Mobile, Nettokom und Whatsapp Sim."

Am 4. Februar 2020 starteten die neuen O2-Free-Tarife von Telefónica. In der Drosselung werde die Geschwindigkeit auf 32 KBit/s begrenzt, hatte der Netzbetreiber erklärt. Das gelte für alle neuen O2-Free-Tarife der Größenordnung S, M und L. Bisher konnten Kunden mit einem O2-Free-Tarif auch in der Drosselung das Netz weiter mit einer maximalen Datenrate von 1 MBit/s nutzen.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

T-Mobile US ermöglicht dagegen wegen der Covid-19-Pandemie allen Kunden das kostenlose Telefonieren und unbegrenztes Datenvolumen. Ajit Pai, Leiter der US-Regulierungsbehörde FCC (Federal Communications Commission), hat die meisten Netzbetreiber zudem auf das Keep Americans Connected Pledge vereinigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


drvsouth 21. Mär 2020

Wird ja auch nicht nach Zeiteinheiten abgerechnet :-P

/mecki78 20. Mär 2020

Wenn dein Volumen alle ist, passiert erst mal nichts "schlimmes", außer, dass du halt...

elknipso 18. Mär 2020

So dumm dürfte keiner sein, dann steht das Land wirklich still, wenn niemand mehr aus...

qq1 17. Mär 2020

nein ooooooooooch... die alten free tarife drosseln auf 1 mbits. die neuen free tarife...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /