• IT-Karriere:
  • Services:

Coronakrise: Ford will Beatmungsgeräte und Masken bauen

Der Autohersteller Ford arbeitet mit General Electrics und 3M zusammen, um die Produktion von Beatmungsgeräten und Masken zu unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Prototyp eines medizinischen Gesichtsschilds
Prototyp eines medizinischen Gesichtsschilds (Bild: Ford)

Ford hat angekündigt, mit 3M und General Electric zusammenzuarbeiten, um Beatmungsgeräte und Masken herzustellen, die derzeit knapp sind. Auch Tesla und General Motors unterstützen die Medizingerätehersteller in ihrem Bemühen, die Produktion von Geräten und Material hochzufahren. Die Automobilwerke stehen aufgrund der Pandemie sowieso still.

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Otto Krahn Group GmbH, Hamburg

Besonders der Bedarf an Schutzausrüstung für medizinisches Personal steigt. Ford plant die Montage von mehr als 100.000 Gesichtsschutzschilden pro Woche und die Nutzung der hauseigenen 3D-Druckmöglichkeiten zur Herstellung von Komponenten für die persönliche Schutzausrüstung.

Ford will auch in anderen Bereichen helfen: 3M stellt zum Beispiel sogenannte Gebläse-unterstützte Atemschutzgeräte (PAPR-Masken) her, bei denen der Autobauer zur Erhöhung der Gesamtproduktion beitragen will.

Beide Unternehmen arbeiten zudem an einem neuen Design für die PAPR-Masken, um Standardteile verwenden zu können. Ford zufolge könnten sich so die Lüfter für die ventilierten Sitze des Pick-ups F150 nutzen lassen, genauso wie HEPA-Luftfilter und Akkus für Elektrowerkzeuge.

General Electrics arbeitet mit Ford an einer vereinfachten Version seiner Beatmungsgeräte, die auch in einem Ford-Werk gebaut werden könnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Verkaufsstart RTX 3060 Ti um 15 Uhr
  2. 370,32€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Edifier Studio R1280T Lautsprecher für 69,90€, Cooler Master MasterBox MB520 ARGB...
  4. (heute: Noblechairs Epic Java Edition Gaming Stuhl)

M.P. 26. Mär 2020

Ein weiterer Seiteneffekt der Maske im Gesicht ist die Funktion als "Gedächtnisstütze...

Sharra 26. Mär 2020

Stell dir vor, mit den Geräten wird alles mögliche gemacht. Was der Kunde dann damit...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /