Corona: Google will Mitarbeiter bis Sommer 2021 im Homeoffice lassen

Möglicherweise wird diese Entscheidung auch Auswirkungen auf die Google I/O 2021 haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei Google in Mountain View dürfte es weiter ruhig bleiben.
Bei Google in Mountain View dürfte es weiter ruhig bleiben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google will seine Mitarbeiter mindestens bis Juli 2021 im Homeoffice lassen. Das berichtet das Wall Street Journal unter Bezugnahme auf eine interne Besprechung von Google-Führungskräften unter der Leitung von Alphabet-CEO Sundar Pichai.

Stellenmarkt
  1. Controllerin / Controller (m/w/d), Referat Finanzcontrolling und Risikomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d) mit Schwerpunkt Softwareentwicklung
    KEMNA BAU Andreae GmbH & Co. KG, Pinneberg
Detailsuche

Pichai selbst soll die Entscheidung getroffen haben. Eine kleinere Gruppe von Google-Mitarbeitern soll bereits über den Schritt informiert worden sein, eine offizielle Ankündigung steht allerdings noch aus. Bislang wollte Google seine Belegschaft bis Januar 2021 im Homeoffice belassen.

Dem Wall Street Journal zufolge soll Pichai die Verlängerung bis Juli 2021 auch wegen einer besseren Planungssicherheit für die Mitarbeiter getroffen haben. Google-Angestellte mit Kindern könnten jetzt besser das kommende Schuljahr planen, das möglicherweise noch zu einem großen Teil in Heimunterricht ablaufen werde. Außerdem könnten Mitarbeiter leichter Wohnungen mit zeitlich begrenzten Verträgen anmieten.

Verlängerung soll Planungssicherheit bringen

"Ich weiß, dass es bisher nicht leicht gewesen ist", zitiert das Wall Street Journal Pichai in der internen Mitteilung. "Ich hoffe, das gibt euch in den kommenden zwölf Monaten die Flexibilität, die ihr braucht, um die Arbeit damit in Einklang zu bringen, euch um euch selbst und eure Angehörigen zu kümmern."

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Homeoffice-Verlängerung soll für die meisten Angestellten an Googles Hauptstandorten gelten, also unter anderem in Mountain View und den restlichen USA, Brasilien, Großbritannien und Indien. Eine Verlängerung der Telearbeit könnte bedeuten, dass auch 2021 die normalerweise jährlich in Mountain View abgehaltene Google I/O nicht wie erhofft wieder stattfinden wird - sollte nicht bis dahin ein Impfstoff gefunden werden. Die Veranstaltung wurde 2020 abgesagt.

Google ist das erste große Tech-Unternehmen aus dem Silicon Valley, das sein Homeoffice auf einen derart weit in der Zukunft liegenden Zeitraum verlängert hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /