• IT-Karriere:
  • Services:

Corona: Google will Mitarbeiter bis Sommer 2021 im Homeoffice lassen

Möglicherweise wird diese Entscheidung auch Auswirkungen auf die Google I/O 2021 haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei Google in Mountain View dürfte es weiter ruhig bleiben.
Bei Google in Mountain View dürfte es weiter ruhig bleiben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google will seine Mitarbeiter mindestens bis Juli 2021 im Homeoffice lassen. Das berichtet das Wall Street Journal unter Bezugnahme auf eine interne Besprechung von Google-Führungskräften unter der Leitung von Alphabet-CEO Sundar Pichai.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Pichai selbst soll die Entscheidung getroffen haben. Eine kleinere Gruppe von Google-Mitarbeitern soll bereits über den Schritt informiert worden sein, eine offizielle Ankündigung steht allerdings noch aus. Bislang wollte Google seine Belegschaft bis Januar 2021 im Homeoffice belassen.

Dem Wall Street Journal zufolge soll Pichai die Verlängerung bis Juli 2021 auch wegen einer besseren Planungssicherheit für die Mitarbeiter getroffen haben. Google-Angestellte mit Kindern könnten jetzt besser das kommende Schuljahr planen, das möglicherweise noch zu einem großen Teil in Heimunterricht ablaufen werde. Außerdem könnten Mitarbeiter leichter Wohnungen mit zeitlich begrenzten Verträgen anmieten.

Verlängerung soll Planungssicherheit bringen

"Ich weiß, dass es bisher nicht leicht gewesen ist", zitiert das Wall Street Journal Pichai in der internen Mitteilung. "Ich hoffe, das gibt euch in den kommenden zwölf Monaten die Flexibilität, die ihr braucht, um die Arbeit damit in Einklang zu bringen, euch um euch selbst und eure Angehörigen zu kümmern."

Die Homeoffice-Verlängerung soll für die meisten Angestellten an Googles Hauptstandorten gelten, also unter anderem in Mountain View und den restlichen USA, Brasilien, Großbritannien und Indien. Eine Verlängerung der Telearbeit könnte bedeuten, dass auch 2021 die normalerweise jährlich in Mountain View abgehaltene Google I/O nicht wie erhofft wieder stattfinden wird - sollte nicht bis dahin ein Impfstoff gefunden werden. Die Veranstaltung wurde 2020 abgesagt.

Google ist das erste große Tech-Unternehmen aus dem Silicon Valley, das sein Homeoffice auf einen derart weit in der Zukunft liegenden Zeitraum verlängert hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ImBackAlive 28. Jul 2020 / Themenstart

Wir behalten weiterhin unsere Rotationsarbeiten bei. Da ich viel im RZ arbeite ist die...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

      •  /