• IT-Karriere:
  • Services:

Corona: Google verbannt Podcast Addict aus dem Play Store

Die Android-App Podcast Addict soll gegen Googles neue Corona-Richtlinien verstoßen haben - und wurde gleich aus dem Play Store entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Podcast Addict gibt es derzeit nicht im Play Store.
Podcast Addict gibt es derzeit nicht im Play Store. (Bild: Appdictive Studio)

Podcast Addict ist eine beliebte Podcast-App für Android-Geräte. Wer die App derzeit auf einem Android-Gerät über den Play Store installieren möchte, findet diese aber nicht. Der Grund: Dem Anbieter der App wird vorgeworfen, gegen Googles Richtlinien zum Coronavirus verstoßen zu haben. Mit dieser Richtlinie will Google Apps verbieten, die Falschinformationen rund um Corona verbreiten.

Stellenmarkt
  1. TransnetBW GmbH, Karlsruhe (Daxlanden)
  2. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Koblenz, Mainz, Trier

Der Entwickler der App, Xavier Guillemane, hat auf Twitter einen Screenshot der automatisierten Benachrichtigung von Google veröffentlicht, in der angekündigt wird, dass die App aus dem Play Store entfernt wurde. Die E-Mail erscheint automatisch verschickt worden zu sein und möglicherweise ist die App Opfer eines maschinellen Irrtums geworden.

In dem Schreiben wird der App-Anbieter aufgefordert, eine behördliche Erlaubnis von Regierungs- oder Gesundheitsbehörden vorzulegen, dass er Apps mit Inhalten zum Coronavirus veröffentlichen darf. Über die App lassen sich Podcasts abonnieren, die dann auch alles rund um das Coronavirus zum Thema haben können. Unter anderem können darüber auch die Podcasts der öffentlich-rechtlichen Radiostationen abonniert und angehört werden.

Podcast Addict im Amazon App Store verfügbar

Wer derzeit Podcast Addict im Play Store sucht, landet auf einer Seite mit einer Fehlermeldung. Unter anderem in Amazons App Shop steht Podcast Addict weiterhin als Download zur Verfügung. Wer die App also installieren möchte, kann darauf zurückgreifen.

Wer sich Podcast Addict aus dem Play Store installiert hat, kann die App weiterhin nutzen. In-App-Käufe sind derzeit aber nicht möglich, weil die dazugehörende Play-Store-Infrastruktur ebenfalls gesperrt wurde.

Falls es sich um einen Irrtum handelt, sollte die App in Kürze wieder im Play Store verfügbar sein. Aber derzeit ist unklar, wie lange das dauern wird, denn Googles Mitarbeiter brauchen für solche Vorgänge derzeit länger, räumt das Unternehmen selbst ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 11 bis 12 Uhr: LG 49SM86007 für 389€ - 14 bis 15 Uhr: LG 65UM7000 für 499€ - 15 bis 16...
  2. (u. a. LG OLED55E97LA, Sony KD-55XF9005, PHILIPS 65 OLED 754/12)
  3. 39,99€ (Release: 25. Juni)
  4. Prime 30 Tage kostenlos testen - danach 7,99€ pro Monat, jederzeit kündbar

seven83 19. Mai 2020 / Themenstart

Google hat bereits reagiert und sich für die automatische Blockierung entschuldigt...

emuuu 19. Mai 2020 / Themenstart

Die Wissenschaft. Und Meinungen sind keine Fakten, so wie Fakten keine Meinungen sind...

Blindie 18. Mai 2020 / Themenstart

Rauchzeichen, ach ne das waren ja diese Chemtrails :D

oleid 18. Mai 2020 / Themenstart

Nach der Logik müsste Google auch seine YT App verbieten. Die letzten Wochen pries die...

Neremyn 18. Mai 2020 / Themenstart

Wenn du damit sagen willst das evt. nicht die Ersteller der KI sondern die Person welche...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  2. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor
  3. Global Analyst Summit Huaweis "gegenwärtiges Ziel ist, zu überleben"

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Lego Education Spike Prime: Block für Block programmieren lernen
Lego Education Spike Prime
Block für Block programmieren lernen

Mathe büffeln? Formeln pauken? Basic-Code entwickeln? Ganz ehrlich: Es gibt angenehmere Arten, die MINT-Welt kennenzulernen.
Ein Test von Jan Rähm

  1. Lego Technic und Mindstorms Basteln mit Klemmbausteinen
  2. ISS Lego bringt Bausatz der Internationalen Raumstation
  3. Anzeige LEGO Technic Kranwagen bringt doppelten Bauspaß

    •  /