Corona: ARD rät zum linearen Fernsehen statt Streaming

Wenig überraschend empfiehlt die ARD in diesen Tagen Fernsehen statt Internet. Die öffentlich-rechtlichen Sender haben wachsende Kosten durch Streaming ihrer Mediatheken.

Artikel veröffentlicht am ,
Satellitenantenne für den Fernsehempfang
Satellitenantenne für den Fernsehempfang (Bild: SES)

Sollte es im Streaming-Bereich zu Engpässen kommen - Anbieter wie Netflix, Youtube und Amazon haben ihre Übertragungsraten bereits reduziert - empfiehlt die ARD, auf klassische Empfangswege zurückzugreifen. Das gab der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow am 23. März 2020 bekannt. Dies sei wichtig, auch um das Netz zu entlasten. Zur internetunabhängigen Rundfunkübertragung zählten der TV-Empfang über Satellit, Kabel und DVB-T2 sowie der Hörfunk-Empfang per UKW und DAB+.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in (m/w/d) Schwerpunkt Gesundheitstelematik
    KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Referent (m/w/d) Akademische Weiterbildung Schwerpunkt Studiengang-Management
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Beschäftigte der Senderbetriebe würden den 24-Stunden-Betrieb und die Funktionsfähigkeit der Anlagen sicherstellen. ARD-Vorsitzender Tom Buhrow: "Unsere Infrastruktur ist darauf ausgerichtet, zu jedem Zeitpunkt verlässlich zu funktionieren. Das ist eine der zentralen Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Krisenzeiten."

Bei Satellit, DVB-T2, UKW und DAB+ kann es wegen des Broadcast-Prinzips keine Überlastung geben. Media-Broadcast-Sprecher Lars Bayer sagte Golem.de auf Anfrage: "Ein Sender hat beliebig viele Empfänger in einer Zelle." Man könne feststellen, dass die Menschen seit dem Corona-Ausbruch mehr linear fernsehen und dass ein Anstieg der linearen TV-Nutzung natürlich keinerlei Effekte auf die Netze habe.

Laut informierten Kreisen entstehen ARD und ZDF durch das massenhafte Fernsehen über das Internet massive Kosten, und das schon lange vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Streamingdienste erhalten derzeit verstärkt Zulauf von neuen Nutzern, die bisher noch nicht registriert waren, weil Kino und andere Freizeitaktivitäten nicht möglich sind. Doch auch das lineare TV wird stärker genutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 26. Mär 2020

Ich bitte dich der ÖR hat 21 Haupt-Sender. Wobei der WDR sogar gleich 11 Verschiedene...

Spaghetticode 25. Mär 2020

Den Sender Welt der Wunder gibt's kostenlos über DVB-S. Discovery Channel...

M.P. 25. Mär 2020

Zwangsläufig werden das Andere auch denken. Wenn dann die öffentliche Ordnung komplett...

Anonymer Nutzer 25. Mär 2020

Danke



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /