Corona: Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt

Den MNS stellt Apple für seine eigenen Mitarbeiter zur Verfügung. Er soll bequemer als herkömmliche Einwegmasken und wiederverwertbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei der Eröffnung eines neuen Apple-Stores in Singapur trugen die Mitarbeiter noch normalen MNS.
Bei der Eröffnung eines neuen Apple-Stores in Singapur trugen die Mitarbeiter noch normalen MNS. (Bild: ROSLAN RAHMAN/AFP via Getty Images)

Apple hat für seine Mitarbeiter einen Mund-Nasen-Schutz (MNS) entwickelt, der die Verbreitung des Coronavirus eindämmen soll. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf Apple, die den Bericht bestätigt haben.

Demnach soll der MNS von der Entwicklungs- und Designabteilung entworfen worden sein, die normalerweise an Geräten wie dem iPhone oder iPad arbeiten. Bei der Entwicklung habe Apple darauf geachtet, keine der üblicherweise für MNS verwendeten Materialien zu nutzen.

Die Maske besteht aus drei Schichten Filtermaterial und ist waschbar. Bloomberg zufolge soll der MNS bis zu fünfmal gewaschen und entsprechend wiederverwendet werden können. Herkömmliche Einwegmasken sollen nur einmal getragen werden, waschen lassen sie sich nicht.

Bequemer Sitz an Kinn und Nase

Der Apple-MNS soll an der Nase und am Kinn bequemer sitzen, was hilfreich sein kann, wenn man ihn den ganzen Tag tragen muss - etwa in einem Apple Store. Die Gummibänder, die die Maske hinter dem Ohr halten, sind verstellbar, anders als bei Einweg-MNS. Entsprechend können sie so eingestellt werden, dass sie nicht drücken.

Apple hat Bloomberg erklärt, dass die Masken in den kommenden zwei Wochen an die Mitarbeiter verteilt werden sollen. Ob sie weltweit an Apple-Angestellte ausgegeben werden, ist nicht bekannt. Zum Verkauf wird der MNS offenbar nicht angeboten.

Gleichzeitig will Apple einen zweiten Mund-Nasen-Schutz verwenden, der zumindest teilweise aus einem transparenten Material besteht. Dieser ist FDA-zugelassen und ermöglicht eine bessere Kommunikation mit hörgeschädigten Personen, die von den Lippen ablesen. Diese transparente Maske hat Apple jedoch nicht selbst entworfen, sondern zugekauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Reiner Zufall 16. Sep 2020

Da hast du scheinbar etwas missverstanden (siehe Überschrift). Eine Klage im...

Oekotex 14. Sep 2020

Du meinst so wie heute schon, weil unfassbar viele Menschen scheinbar geistig derart...

Oekotex 14. Sep 2020

Damit du dich aufregen kannst, statt es einfach zur Kenntnis zu nehmen und...

MSW112 13. Sep 2020

Schau mal Kickstarter, ein paar wollen exakt mit solchen Dingern die große Kohle machen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /