Corellium: Apple zieht Klage gegen iOS-Virtualisierer zurück

Das Startup Corellium bietet Sicherheitsforschern eine iOS-Virtualisierung. Apple will dagegen nun offenbar nicht mehr juristisch vorgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple wollte, das iOS nur mit iPhones genutzt wird, nicht in einer VM.
Apple wollte, das iOS nur mit iPhones genutzt wird, nicht in einer VM. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der iPhone-Hersteller Apple hat sich im Rechtsstreit um das Urheberrecht außergerichtlich mit dem Security-Startup Corellium geeinigt. Das berichtet die Washington Post unter Berufung auf entsprechende Gerichtsdokumente. Eigentlich war in dem Streit in wenigen Tagen eine Verhandlung vor einem Bundesgericht angesetzt, dazu kommt es nun wohl nicht mehr. Details zu der Einigung zwischen Apple und Corellium wurden bisher nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. IT-Lizenzmanager (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
Detailsuche

Corellium bietet eine nahezu perfekte virtuelle Kopie von Apples iOS an, die sich an Entwickler und Forscher richtet. Diese sollen mit der Softwarereplik beispielsweise Schwachstellen aufdecken, ohne sich selbst ein iPhone oder iPad besorgen zu müssen. Diese Nachbildung ging Apple zu weit, so dass es zu der Klage gegen Corellium kam.

Apple hatte Corellium einerseits vorgeworfen, gegen das Urheberrecht zu verstoßen, was ein Bezirksgericht unter Verweis auf die Fair-Use-Ausnahmen in den USA klar verneinte. Andererseits hatte Apple dem Startup aber auch vorgeworfen, "Authentifizierungsserver, die Validierungsprüfung, Secure-Boot, das Buddy-Programm und den Trust Cache" zu umgehen. Dies könnte gegen Digital Millenium Copyright Act (DMCA) verstoßen. Immerhin sind dem DMCA zufolge Umgehungsmaßnahmen von Schutzvorrichtungen (DRM) urheberrechtlich geschützter Werke verboten. Eine gerichtliche Entscheidung dazu gab es bisher allerdings nicht.

2021 Apple iPad Pro (12,9", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (5. Generation)

Kritiker und auch Corellium selbst sahen in der Klage von Apple einen Angriff auf eine freie Sicherheitsforschung an den iPhones und iOS. Das hat Apple immer wieder bestritten und gesagt, es gehe nur gegen Urheberrechtsverletzungen vor. Um den Vorwürfen zu begegnen, startete Apple außerdem ein Programm, bei dem offene iPhones an Sicherheitsforscher verteilt werden. Die Teilnahme an diesem Programm lehnten jedoch viele bekannte Sicherheitsforscher wie Googles Project Zero ab. Als Grund gaben sie an, dass Apple den Veröffentlichungsprozess der gefundenen Schwachstellen uneingeschränkt selbst kontrollieren wolle.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /