Corellium: Apple "dämonisiert Jailbreaks"

Im August 2019 reichte Apple eine Urheberrechtsklage gegen den iOS-Virtualisierer Corellium ein. Dessen Chefin wehrt sich nun gegen die Vorwürfe und verweist auf die Notwendigkeit von Jailbreaks für die Sicherheitsforschung.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple will nicht, dass Corellium seine iOS-Virtualisierungen weiter anbietet.
Apple will nicht, dass Corellium seine iOS-Virtualisierungen weiter anbietet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Chefin von Corellium, Amanda Gorton, hat Apple vorgeworfen, das Jailbreaking von iPhones zu "dämonisieren" und Bemühungen zu untergraben, Sicherheitslücken zu finden. Corellium bietet eine virtualisierte Version von iOS an, die Apple in den Details zu weit geht. Daher verklagte der Hersteller aus Cupertino das Unternehmen im August 2019 wegen Urheberrechtsverletzung, eine jüngste Klageeinreichung veranlasste Gorton zu ihrem aktuellen Statement.

Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    tangro software components GmbH, Heidelberg
  2. IT Systemadministrator / Junior Projektleitung (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Erlensee
Detailsuche

Gorton zufolge reichte Apple die Klage nur deshalb ein, um Jailbreaking an sich zu verhindern. "Apple hat deutlich gemacht, dass es nicht vorhat, seine Attacke auf Corellium zu beschränken", schreibt Gorton. "Apple versucht, einen Präzedenzfall zu schaffen, um öffentliche Jailbreaks zu unterbinden."

Gorton spricht von einer "Dämonisierung" von Jailbreaks. Diese seien notwendig, um bestimmte Sicherheitsprobleme von iOS selbst, aber auch bestimmten Apps zu finden. Gorton nannte die App Totok, die Daten für die Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate sammelte. Die Entdeckung der Sicherheitslücke sei nur durch einen Jailbreak möglich gewesen.

Apple sieht Urheberrechtsverletzungen als wahres Ziel von Corellium

Gorton verweist zudem auf bestimmte Funktionen von iOS, die Apple übernommen habe, nachdem Nutzer diese in Jailbreaks implementiert hätten. Apple hingegen argumentierte in der ursprünglichen Klage gegen Corellium, dass das Unternehmen "Sicherheitsforschung in gutem Glauben" unterstütze, das wahre Ziel von Corellium seien allerdings Urheberrechtsverletzungen.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  2. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Corellium ermutige seine Nutzer, eventuell entdeckte Schwachstellen auf dem freien Markt zu verkaufen, anstatt diese Apple zu melden. Apple selbst schrieb eine Belohnung von einer Million US-Dollar für gemeldete Schwachstellen aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

s0nyman 05. Jan 2020

wie wäre es mal wenn Apple sichere Smartphones baut? Das liest sich ja eher so als ob die...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /