Abo
  • Services:

Corel: Coreldraw Graphics Suite X6 erhältlich

Corels Grafiksoftware Coreldraw Graphics Suite X6 ist fertig. Sie bietet eine 64-Bit-Unterstützung und Mehrkernoptimierung, unterstützt Opentype-Fonts und die Funktionen für Farbharmonien und Layout wurden überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Coreldraw Graphics Suite X6 ist erhältlich.
Die Coreldraw Graphics Suite X6 ist erhältlich. (Bild: Corel)

Das Grafiksoftware-Paket Coreldraw Graphics Suite X6 steht nun zum Kaufdownload zur Verfügung, die Retailversion folgt Ende März 2012. Laut Corel bietet die Windows-Software mehr Gestaltungsmöglichkeiten, verbesserte Arbeitsabläufe und eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit durch 64-Bit- und Mehrkern-CPU-Unterstützung. Die Suite soll damit auf Branchen wie die Druckproduktion und Werbetechnik, Marketing sowie Grafik- und Modedesign ausgerichtet sein.

Stellenmarkt
  1. DIAMOS AG, Sulzbach
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

So gibt es etwa ein komplett überarbeitetes Typographiemodul mit kontextuellen und stilistischen Alternativen, Ligaturen, Ornamenten, Zierbuchstaben und weiteren Opentype-Typographiefunktionen. Dazu kommen neue Farbstile und benutzerdefinierbare Farbharmonien. Farben und Farbtöne können analysiert und komplementäre Farbschemen erstellt werden.

Objekte

Vier neue Formhilfsmittel (Verschmieren, Wirbel, Heranziehen, Zurückweisen) erweitern die Möglichkeiten zur Objektbearbeitung. Ein neues Stilmodul und das neue Andockfenster für Objektstile ermöglichen es, Formatierungen schneller durchzuführen und Stile einfacher zu erstellen, anzuwenden und zu verwalten.

Das soll eine durchgängige Formatierung mehrerer Objekte gewährleisten. Zudem ist es mit dem überarbeiteten Andockfenster für Objekteigenschaften möglich, auf alle Objekteinstellungen zuzugreifen, was bei Feinabstimmung von Designs Zeit sparen soll.

Inhalt der Suite

Mit dem neu hinzugekommenen Corel Website Creator X6 soll die Erstellung und Verwaltung von Webseiten erleichtert werden. Weiterer Inhalt der Coredraw-Suite sind die Vektorillustrations- und Seitenlayoutanwendung Coreldraw X6, das Bildbearbeitungsprogramm Corel Photo-Paint X6, der Bitmap-nach-Vektorgrafik-Konverter Corel Powertrace X6, die Screenshotsoftware Corel Capture X6 und Corel Connect. Connect ist ein Ganzseitenbrowser zum Durchsuchen digitaler Inhalte der Suite - auf dem PC, im lokalen Netzwerk und von Bilddatenbanken wie iStockphoto und Fotolia.

Die Coreldraw Graphics Suite X6 umfasst 10.000 Cliparts und Bilder, 1.000 hochauflösende Digitalfotos, 1.000 Opentype-Schriften (darunter Helvetica), 2.000 Fahrzeugvorlagen, 350 Vorlagen sowie 800 Rahmen und Muster. In der Einzelhandelsversion der Coreldraw Graphics Suite X6 ist zudem ein gebundenes Handbuch enthalten.

Kosten und Upgrade

Die Coreldraw Graphics Suite X6 ist ab sofort - auch in Deutsch - zum Download unter www.corel.de für 629,52 Euro verfügbar. Um die Software später noch einmal herunterladen zu können, bietet Corel einen aufpreispflichtigen Service, die zweijährige Software-Download-Versicherung für 14,64 Euro. Damit kommt der Kunde dann für einen Arbeitsplatz auf 644,14 Euro. Das liegt dann nur noch knapp unter der Boxversion, die inklusive DHL-Versandkosten von 17,85 Euro bei 647,36 Euro liegt.

Für 320,11 Euro gibt es die Möglichkeit, ein Upgrade zum Download oder - zuzüglich Versand - per Post zu ordern. Das Upgrade-Angebot gilt für Besitzer der regulären Coreldraw Graphics Suite X4, der X5 oder der Coreldraw Raw Premium Suite X5. Bis zum 18. Juni 2012 um 24:00 Uhr können auch diejenigen das kostenpflichtige Upgrade-Angebot von Corel wahrnehmen, die im Besitz einer älteren Version von Coreldraw, Coreldraw Graphics Suite, Corel Photo-Paint, Corel Designer, Micrografx Designer, Micrografx Graphics Suite, Micrografx/Corel Picture Publisher oder Core Painter sind.

Vor dem Kauf kann auch eine auf 30 Tage beschränkte Testversion von Coreldraw Graphics Suite X6 ausprobiert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 69,00€
  3. (u. a. Tablet PC 143,99€, Schallplattenspieler 63,99€)
  4. 149,00€

jajaja 21. Mär 2012

Du bist wohl noch nicht so lange dabei. Die meisten Agenturen und Verlage stellen genau...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 - Fazit

Brettern auf der Gerade, Zittern in der Kurve - wir haben Dirt Rally 2.0 getestet.

Dirt Rally 2.0 - Fazit Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  2. Rivian Amazon investiert in Elektropickups
  3. Auto Amazon und GM wollen in Elektro-Pickup Rivian investieren

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /