• IT-Karriere:
  • Services:

Coreboot: System 76 will Thunderbolt 3 in freier Firmware unterstützen

Der auf Linux-Rechner spezialisierte Hersteller System 76 hat eine Lizenz für Thunderbolt 3 erhalten und will diese in seine freie Firmware integrieren. Das wären die ersten Coreboot-Rechner mit Thunderbolt 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Thunderbolt-Schnittstelle soll in der freien Firmware von System 76 unterstützt werden.
Die Thunderbolt-Schnittstelle soll in der freien Firmware von System 76 unterstützt werden. (Bild: John Fowler, flickr.com/CC-BY 2.0)

Der Hardwarehersteller System 76 ist für seine Rechner bekannt, die mit vorinstalliertem Linux ausgeliefert werden. Um der Zielgruppe von Open-Source-Enthusiasten noch stärker gerecht zu werden, arbeitet das Team an einer freien Firmware für seine Geräte auf Basis von Coreboot. Diese soll künftig auch die Schnittstelle Thunderbolt 3 unterstützen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KZV BW), Stuttgart

Die Pläne dazu erwähnt der Hersteller kurz in seinem Blog. Demnach hat das Unternehmen eine Lizenz für Thunderbolt 3 erhalten. Damit könne das Team die Unterstützung für diese Schnittstelle in seine freie Firmware integrieren. Das sei ein großer und wichtiger Schritt für das Team, immerhin könne die Schnittstelle dann eben auch mit der eigenen freien Firmware von Nutzern eingesetzt werden und nicht mehr nur mit der proprietären Firmware wie bisher.

Noch ist die Verwendung von Thunderbolt 3 an die Nutzung der dazugehörigen Chips von Intel gebunden, die System 76 in seinen Geräten verbaut. Auch die Linux-Unterstützung dafür ist gegeben. Was noch fehlt, ist die Unterstützung in freier Firmware wie Coreboot. So gibt es bisher etwa auch noch kein Chromebook, das Thunderbolt 3 unterstützt.

Das liegt vermutlich an der bisher restriktiven Lizenzierung der Technik durch Intel und den damit verbundenen Mehrkosten. Intel hat allerdings angekündigt, Thunderbolt 3 anderen Herstellern lizenzkostenfrei zur Verfügung stellen zu wollen. Vollständig umgesetzt wird dies mit USB 4, das auf Thunderbolt 3 basiert. Diese Öffnung der Schnittstelle nutzt nun wohl auch System 76. Noch ist aber nicht absehbar, bis wann der Rechnerhersteller seine Arbeiten an der Firmware für Thundebolt 3 abschließen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. (-56%) 17,50€
  3. 4,99€
  4. (-70%) 4,50€

Steffo 01. Aug 2019

Ich könnte mir vorstellen, dass das ganze in Rust umgesetzt wird, da 1. Der Erfinder von...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    •  /