Abo
  • IT-Karriere:

Coreboot: System 76 will Thunderbolt 3 in freier Firmware unterstützen

Der auf Linux-Rechner spezialisierte Hersteller System 76 hat eine Lizenz für Thunderbolt 3 erhalten und will diese in seine freie Firmware integrieren. Das wären die ersten Coreboot-Rechner mit Thunderbolt 3.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Thunderbolt-Schnittstelle soll in der freien Firmware von System 76 unterstützt werden.
Die Thunderbolt-Schnittstelle soll in der freien Firmware von System 76 unterstützt werden. (Bild: John Fowler, flickr.com/CC-BY 2.0)

Der Hardwarehersteller System 76 ist für seine Rechner bekannt, die mit vorinstalliertem Linux ausgeliefert werden. Um der Zielgruppe von Open-Source-Enthusiasten noch stärker gerecht zu werden, arbeitet das Team an einer freien Firmware für seine Geräte auf Basis von Coreboot. Diese soll künftig auch die Schnittstelle Thunderbolt 3 unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)
  2. KfW Bankengruppe, Berlin

Die Pläne dazu erwähnt der Hersteller kurz in seinem Blog. Demnach hat das Unternehmen eine Lizenz für Thunderbolt 3 erhalten. Damit könne das Team die Unterstützung für diese Schnittstelle in seine freie Firmware integrieren. Das sei ein großer und wichtiger Schritt für das Team, immerhin könne die Schnittstelle dann eben auch mit der eigenen freien Firmware von Nutzern eingesetzt werden und nicht mehr nur mit der proprietären Firmware wie bisher.

Noch ist die Verwendung von Thunderbolt 3 an die Nutzung der dazugehörigen Chips von Intel gebunden, die System 76 in seinen Geräten verbaut. Auch die Linux-Unterstützung dafür ist gegeben. Was noch fehlt, ist die Unterstützung in freier Firmware wie Coreboot. So gibt es bisher etwa auch noch kein Chromebook, das Thunderbolt 3 unterstützt.

Das liegt vermutlich an der bisher restriktiven Lizenzierung der Technik durch Intel und den damit verbundenen Mehrkosten. Intel hat allerdings angekündigt, Thunderbolt 3 anderen Herstellern lizenzkostenfrei zur Verfügung stellen zu wollen. Vollständig umgesetzt wird dies mit USB 4, das auf Thunderbolt 3 basiert. Diese Öffnung der Schnittstelle nutzt nun wohl auch System 76. Noch ist aber nicht absehbar, bis wann der Rechnerhersteller seine Arbeiten an der Firmware für Thundebolt 3 abschließen kann.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. mit Gutschein: NBBX570

Steffo 01. Aug 2019

Ich könnte mir vorstellen, dass das ganze in Rust umgesetzt wird, da 1. Der Erfinder von...


Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /