Abo
  • Services:

Je kälter, desto schneller

Wird der Core M über mehrere Minuten belastet, so steigen die Temperaturen der Kerne und der Grafikeinheit an - wie bei jedem Prozessor. Die integrierte Power Control Unit im Core M misst in Echtzeit dessen Verlustleistung, die sich aus drei Faktoren zusammensetzt: Taktraten, Spannung und Temperaturen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Bosch Gruppe, Ludwigsburg

Höhere Frequenzen benötigen eine höhere Spannung, beides steigert die Verlustleistung und der Chip wird wärmer. Die Hitze-Entwicklung hat ebenfalls Einfluss auf die Leistungsaufnahme, da ein heißerer Prozessor mehr Leckströme produziert. Das mag bei einem Desktop-Chip mit 140 Watt kaum ins Gewicht fallen, bei einem Core M mit 6 Watt aber schon.

  • Der Core M erreicht bei hohen Temperaturen nur noch selten oder gar nicht mehr seinen Boost- Takt, die Leistung verringert sich deutlich. (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Die-Shot des Core M (Bild: Intel) (Screenshot: Golem.de)
  • Der Core M kann auf 3,5 über 4,5 bis 6 Watt eingestellt werden. (Bild: Intel)
  • Der voll Turbo ist nur sehr kurz aktiv (Bild: Intel)
  • Core M-5Y70 mit 2,6 GHz (Screenshot: Golem.de)
  • Taktraten des Core M-5Y70 im Luxmark (Screenshot: Golem.de)
  • CPU wie GPU drosseln ihren Takt nach einiger Zeit. (Bild: Intel)
  • Cinebench R15 Singlethread (Screenshot: Golem.de)
  • Cinebench R15 Multithread (Screenshot: Golem.de)
  • Luxmark Sala, nur CPU-Kerne (Screenshot: Golem.de)
  • Luxmark Sala, Grafikeinheit und CPU-Kerne (Screenshot: Golem.de)
  • Luxmark Sala, nur Grafikeinheit (Screenshot: Golem.de)
  • Nach 20 Minuten Diablo 3 drosselt der Core M auf rund 5 Watt. (Screenshot: Golem.de)
CPU wie GPU drosseln ihren Takt nach einiger Zeit. (Bild: Intel)

Intel macht sich die thermische Trägheit zunutze, um die Leistungsaufnahme des Prozessors auf mehr als 6 Watt zu erhöhen. Wie bei einer eingeschalteten Herdplatte erwärmt sich auch ein Chip nur langsam, obwohl bereits die volle Leistung anliegt.

Bis sich der Core M so stark aufgeheizt hat, dass er seine Frequenzen und die anliegende Spannung reduzieren muss, dauert es anders als bei einer Herdplatte aber nur einige Sekunden. In diesem Zeitraum boostet der Chip auf bis zu 2,6 GHz CPU- und 850 MHz Grafiktakt und benötigt kurzfristig bis zu 15 Watt.

Im Umkehrschluss verringert die thermische Trägheit aber auch die Geschwindigkeit, wenn mehrere Aufgaben nacheinander abgearbeitet werden sollen. Heizen sich die Prozessorkerne und die Grafikeinheit des Core M auf, so heizen sich auch das Chip-Gehäuse, der Träger sowie das Mainboard auf.

  • Der Core M erreicht bei hohen Temperaturen nur noch selten oder gar nicht mehr seinen Boost- Takt, die Leistung verringert sich deutlich. (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Die-Shot des Core M (Bild: Intel) (Screenshot: Golem.de)
  • Der Core M kann auf 3,5 über 4,5 bis 6 Watt eingestellt werden. (Bild: Intel)
  • Der voll Turbo ist nur sehr kurz aktiv (Bild: Intel)
  • Core M-5Y70 mit 2,6 GHz (Screenshot: Golem.de)
  • Taktraten des Core M-5Y70 im Luxmark (Screenshot: Golem.de)
  • CPU wie GPU drosseln ihren Takt nach einiger Zeit. (Bild: Intel)
  • Cinebench R15 Singlethread (Screenshot: Golem.de)
  • Cinebench R15 Multithread (Screenshot: Golem.de)
  • Luxmark Sala, nur CPU-Kerne (Screenshot: Golem.de)
  • Luxmark Sala, Grafikeinheit und CPU-Kerne (Screenshot: Golem.de)
  • Luxmark Sala, nur Grafikeinheit (Screenshot: Golem.de)
  • Nach 20 Minuten Diablo 3 drosselt der Core M auf rund 5 Watt. (Screenshot: Golem.de)
Der Core M erreicht bei hohen Temperaturen nur noch selten oder gar nicht mehr seinen Boost- Takt, die Leistung verringert sich deutlich. (Screenshot: Golem.de)

Bei diesen Bauteilen sinkt die Temperatur deutlich langsamer als im Chip selbst, die abgestrahlte Wärme beeinflusst daher den Core M. Statt bei einem Benchmark eine Weile die vollen Turbotaktraten anzulegen, springt der Boost beim Betrieb mit durchgehender Last nur noch kurz oder gar nicht mehr.

Dies reduziert die Geschwindigkeit des Chips im Dauerbetrieb deutlich, wie unsere Messungen mit dem Luxmark zeigen. Der Lüfter des Yoga 3 Pro dreht zwar mit voller Geschwindigkeit, kann den Core M aber nicht so stark abkühlen, dass der Turbo längere Zeit aktiv sein kann.

  • Der Core M erreicht bei hohen Temperaturen nur noch selten oder gar nicht mehr seinen Boost- Takt, die Leistung verringert sich deutlich. (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Windows 8.1 (64 Bit bei Core, 32 Bit bei Atom), Intel-Grafiktreiber 10.18.10.3960 (Screenshot: Golem.de)
  • Die-Shot des Core M (Bild: Intel) (Screenshot: Golem.de)
  • Der Core M kann auf 3,5 über 4,5 bis 6 Watt eingestellt werden. (Bild: Intel)
  • Der voll Turbo ist nur sehr kurz aktiv (Bild: Intel)
  • Core M-5Y70 mit 2,6 GHz (Screenshot: Golem.de)
  • Taktraten des Core M-5Y70 im Luxmark (Screenshot: Golem.de)
  • CPU wie GPU drosseln ihren Takt nach einiger Zeit. (Bild: Intel)
  • Cinebench R15 Singlethread (Screenshot: Golem.de)
  • Cinebench R15 Multithread (Screenshot: Golem.de)
  • Luxmark Sala, nur CPU-Kerne (Screenshot: Golem.de)
  • Luxmark Sala, Grafikeinheit und CPU-Kerne (Screenshot: Golem.de)
  • Luxmark Sala, nur Grafikeinheit (Screenshot: Golem.de)
  • Nach 20 Minuten Diablo 3 drosselt der Core M auf rund 5 Watt. (Screenshot: Golem.de)
Nach 20 Minuten Diablo 3 drosselt der Core M auf rund 5 Watt. (Screenshot: Golem.de)
 Sprints mit bis zu 15 WattBenchmark-Analyse 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  2. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  3. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  4. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)

Jordanland 27. Nov 2014

Naja bis halt mittel und wege gefunden werden um auch diese zu umgehen. Ich denke nicht...

xMarwyc 24. Nov 2014

Ganz zu schweigen von der unglaublich beschissenen Singlecore Performance:DD

Christian72D 21. Nov 2014

Ich will hoffen daß bald ein Intel NUC mit dem Prozessor kommt, wäre ein tolles Teil als...

expat 17. Nov 2014

Doch, aber wohl nicht mit dem Core M. IRGENDWANN wirds das schon geben. :-)

Voyager 17. Nov 2014

Das der Broadwell M schlechter als der Haswell U ist ? Die sollen doch erstmal den...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /