Abo
  • Services:

Core i9-9900K: Mainboards sind bereit für Intels Achtkerner

Alle großen Hersteller - Asrock, Asus, Gigabyte, MSI - haben für ihre Platinen neue UEFIs bereitgestellt, um Intels kommenden Core iX-9000 alias Coffee Lake Refresh zu unterstützen. Die Mittelklasse-CPUs für den bisherigen Sockel LGA 1151 v2 weisen erstmals acht Kerne auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch günstige Platinen erhalten Octacore-Unterstützung.
Auch günstige Platinen erhalten Octacore-Unterstützung. (Bild: Asrock)

Der Marktstart ist nicht mehr lange hin, das zeigen die UEFI-Updates für eine Vielzahl von Mainboards: Asrock, Asus, Gigabyte und MSI haben neue Versionen veröffentlicht, um Intels neue Prozessoren, die 9th Gen (Coffee Lake Refresh), zu unterstützen - teils wurde sogar eigene Webseiten geschaltet. Die Aktualisierungen gibt es für bisherige Platinen mit Z370-, mit H370-, mit Q370-, mit B360- und mit H310-Chipsatz. Überdies arbeiten alle Hersteller an Mainboards mit dem neuen Z390 für weitere Hauptplatinen.

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Während einige Modelle der 9th Gen vor allem leicht schneller taktende Ableger der 8th Gen sind, etwa der Core i5-9600K verglichen mit dem Core i5-8600K, plant Intel erstmals auch zwei Achtkern-Prozessoren: Der Core i7-9700K und der Core i9-9900K werden besonders hohe Frequenzen erreichen und für diesen Zweck einen verlöteten Heatspreader aufweisen. Das sorgt für niedrige Temperaturen - anders als bei der Wärmeleitpaste, die sich sonst zwischen dem Chip und dem Metalldeckel befindet.

Asus, Gigabyte und MSI sprechen schlicht vom Support für die nächste oder kommende CPU-Generation. Asrock hingegen nennt die Core-iX-9000-Serie und erwähnte zumindest anfangs explizit eine Unterstützung von Achtkern-Prozessoren; mittlerweile fehlt diese Textzeile. Für günstige H310-Platinen schränkt der Hersteller ein, dass die Spannungsversorgung dieser Boards aufgrund der hohen thermischen Verlustleistung eventuell nicht die volle Performance bereitstellen könne.

Hintergrund ist, dass beispielsweise die 95 Watt TDP für den Core i7-8700K (Test) einzig für den Basistakt und bestimmte Workloads gelten. Mit Turbo-Takt und AVX2-Code kann die reale Leistungsaufnahme deutlich über diesem Wert liegen, zumal die Hersteller bei Highend-Boards gerne den Singlecore-Boost auf allen Kernen anlegen.

Der Core i9-9900K wird für September 2018 erwartet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 119,90€

Vinnie 13. Aug 2018

Ich habe in Foren englisch sprachlicher Webseiten Angaben gefunden, dass die Angabe TDP...

redmord 12. Aug 2018

Bei AMD kannst du zwar die Ryzen 2000 auf den Boards für Ryzen 1000 benutzen, dir fehlen...


Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /