Abo
  • Services:
Anzeige
Core i9-7900X
Core i9-7900X (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit und Fazit

Intel verkauft den Core i9-7900X für 1.050 Euro seit dem 26. Juni 2017, praktisch ist der Chip aber nicht verfügbar. Die kleineren Modelle, der Core i7-7820X mit acht sowie der Core i7-7800X mit sechs Kernen, kosten 650 und 400 Euro und sind leichter erhältlich. Obendrein gibt es für den Sockel LGA 2066 noch zwei Quadcores, den Core i7-7740X und den Core i5-7640X.

Fazit

Der Core i9-7900X ist mit Abstand der schnellste Prozessor im HEDT-Segment (Highend Desktop). Der Chip rechnet trotz gesunkener Leistung pro Takt vor allem aufgrund der viel höheren Frequenzen etwa ein Fünftel flotter als der Core i7-6950X mit ebenfalls zehn Kernen. Hintergrund sind ein überarbeitetes Cache-System, ein Mesh-Interconnect anstelle des Ringbusses und bis zu 4,5 GHz. Die neuen AVX-512-Instruktionen sind mächtig und verdoppeln zumindest beim Core i9-7900X den theoretischen Durchsatz, bisher nutzt sie aber praktisch keine Software.

Anzeige

Einige Programme, etwa der Packer 7-Zip, laufen aufgrund des neuen L3-Victim-Caches pro Takt langsamer und manche Spiele ebenfalls. Hinzu kommt, dass sich die Sockel-LGA-2066-Plattform noch in einem relativ frühen Bios-Stadium befindet, kommende Updates könnten also Abhilfe schaffen. Unser größer Kritikpunkt aber ist die hohe Leistungsaufnahme des Core i9-7900X unter Volllast, wenngleich sich die Stromkosten durch die Geschwindigkeit im produktiven Umfeld relativiert.

Im Leerlauf benötigt die komplette Plattform samt Grafikkarte so viel Energie wie ein Broadwell-E-System mit dem Core i7-6950X. Rechnet nur ein Kern, hält sich der Strombedarf mit der Geschwindigkeit die Waage. Sobald aber alle Kerne arbeiten, braucht der Core i9-7900X bis zu 80 Watt mehr, was rund 50 Prozent sind. Intel erkauft die hohe Leistung also durch eine hohe Leistungsaufnahme, die nominellen 140 Watt TDP haben keine Aussagekraft. Ein starker CPU-Kühler ist daher Pflicht, sonst überhitzt der neue Zehnkernprozessor.

Bei einem Preis von etwas über 1.000 Euro empfiehlt sich der Core i9-7900X nur für Enthusiasten. Wir sind daher gespannt, wie der günstigere Octacore und der Hexacore abschneiden.

 Hohe Leistungsaufnahme

eye home zur Startseite
hardtech 11. Jul 2017

@gucky ist nicht geköpft, läuft nur undervoltet mit standardtakt. meinen ohren gehts...

Themenstart

Smartcom5 10. Jul 2017

Ist es aber, weil es verdächtig danach klingt, als wenn ein ziemlich beleidigter Fanboy...

Themenstart

Ach 30. Jun 2017

An den Intel Manycore Xeons und I7 der letzten Jahre erkennt man ja sehr gut, wie mit...

Themenstart

Dwalinn 30. Jun 2017

Ich will damit sagen das man nicht Überbezahlt sein kann wenn man von Spenden lebt da die...

Themenstart

Kaeptn Quasar 28. Jun 2017

Ich hatte Tränen in den Augen... :D

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 449,94€
  2. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  2. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  3. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  4. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  5. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  6. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  7. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  8. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  9. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert

  10. Terrorismusbekämpfung

    Fluggastdatenabkommen mit Kanada darf nicht in Kraft treten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Re: Machen die Grünen immer wieder

    Eheran | 18:45

  2. Re: O2 auf 0,5Mbit/s gedrosselt

    zacha | 18:45

  3. Re: Das ist doch Dummenverar....

    x2k | 18:45

  4. Re: Durchschnitt der Gesellschaft

    Mithrandir | 18:43

  5. Re: In den USA bricht das Netz nicht zusammen

    amagol | 18:38


  1. 17:26

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:53

  5. 14:15

  6. 14:00

  7. 13:51

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel