Core i9-12900K (Alder Lake): Intels 8+8-Kerner schlägt 16-kernigen Ryzen 5950X

Frühe Benchmark-Resultate zeigen, dass das Hybrid-Prinzip von Alder Lake zu funktionieren scheint. Im Geekbench schneidet die CPU gut ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Alder Lake ist ein Hybrid-Design mit P/E-Cores.
Alder Lake ist ein Hybrid-Design mit P/E-Cores. (Bild: Intel)

Zwar erscheint Alder Lake alias 12th Gen erst in einigen Monaten, doch Qualification Samples (QS) der Prozessoren sind längst bei Intels Partnern. Ein solches Muster eines Core i9-12900K erreicht zumindest im Geekbench respektable Werte, die leicht oberhalb von AMDs Ryzen 9 5950X (Test) liegen.

Stellenmarkt
  1. Fachgebietsleitung (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin, Zwickau, Dresden
  2. Data & Analytics Architecture Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
Detailsuche

Der Core i9-12900K nutzt einen Hybrid-Aufbau aus zwei Sorten von CPU-Kernen: Acht basieren auf Golden Cove mit sehr hoher Leistung pro Takt plus Hyperthreading, acht weitere setzen auf Gracemont und damit die neueste Iteration der Atom-Technik.

Unterm Strich ergibt das einen 8C+8C/24T-Prozessor, allerdings sind Power Target und Taktraten des QS-Chips unbekannt. Bisherigen Informationen zufolge soll die CPU bis zu 5,3 GHz (Golden Cove) und bis zu 3,9 GHz (Gracemont) erreichen; bei 125 Watt ist das bei Last auf allen Kernen aber unrealistisch.

Schneller als 11900K und 5950X

Im Geekbench 5 erreicht der Core i9-12900K immerhin 1.893 Punkte im Singlethread- und 17.299 Punkte im Multithreading-Test, was über dem bisherigen Core i9-11900K (Test) liegt. Der schafft durchschnittlich 1.856/10.997 Punkte, weshalb der ST-Wert des Alder Lake noch zu niedrig wirkt. Ein Ryzen 9 5950X kommt im Mittel auf 1.691/16.720 Punkte, der Core i9-12900K wäre also in beiden Tests flotter.

  • Alder Lake nutzt drei Designs für Desktop und Mobile. (Bild: Intel)
  • Jede Variante hat acht E-Cores, die Anzahl der P-Cores reduziert sich jedoch. (Bild: Intel)
  • Im Vollausbau sind es acht P-Cores mit Hyperthreading und acht E-Cores ohne. (Bild: Intel)
  • Je nach Einsatzzweck wird (LP)DDR5- und (LP)DDR4-Speicher unterstützt. (Bild: Intel)
  • Für Grafikkarten gibt es PCIe Gen5 x16, dazu PCIe Gen4 für SSDs. (Bild: Intel)
  • Intel nutzt ein dynamisches agierendes Fabric für Compute und Speicher. (Bild: Intel)
  • Die Kombination aus P- und E-Cores ergibt ein Hybrid-Design. (Bild: Intel)
  • Golden Cove ist der neue Performance-Kern. (Bild: Intel)
  • Er soll verglichen zu Cypress/Willow die IPC um 19 Prozent steigern. (Bild: Intel)
  • Details zu Golden Cove (Bild: Intel)
  • Details zu Golden Cove (Bild: Intel)
  • Details zu Golden Cove (Bild: Intel)
  • Details zu Golden Cove (Bild: Intel)
  • Details zu Golden Cove (Bild: Intel)
  • Details zu Golden Cove (Bild: Intel)
  • Gracemont ist der Name des neuen Efficiency-Kerns. (Bild: Intel)
  • Er soll 40 Prozent schneller als Skylake sein - bei gleicher Leistungsaufnahme. (Bild: Intel)
  • Als 4C/4T-Konfiguration sollen es 80 Prozent sein, allerdings gegen 2C/4T. (Bild: Intel)
  • Details zu Gracemont (Bild: Intel)
  • Details zu Gracemont (Bild: Intel)
  • Details zu Gracemont (Bild: Intel)
  • Details zu Gracemont (Bild: Intel)
  • Details zu Gracemont (Bild: Intel)
  • Details zu Gracemont (Bild: Intel)
  • Der Thread Director verteilt die Jobs auf die P/E-Kerne. (Bild: Intel)
  • Ohne Windows 11 klappt das aber nicht ideal. (Bild: Intel)
Alder Lake nutzt drei Designs für Desktop und Mobile. (Bild: Intel)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Rückschlüsse auf die Performance in anderen Benchmarks sowie in Anwendungen oder Spielen lassen sich durch den Geekbench nur bedingt ziehen. Alder Lake nutzt einen sogenannten Thread Director, diese Hardware verteilt die einzelnen Jobs auf die großen oder kleinen Kerne. Der Geekbench lastet schlicht alle Cores aus, weshalb der Thread Director hier wenig zu tun hat.

Intel-Prozessoren

Intel sagt, dass Alder Lake mit Hinblick auf den Task-Scheduler von Windows 11 entwickelt worden sei und mit diesem Betriebssystem bessere Resultate erreicht werden sollen als mit Windows 10. Für Linux gibt es ebenfalls schon entsprechende Patches, hier hat sich Intel jedoch bisher nicht zum Thread Director geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ms (Golem.de) 06. Sep 2021 / Themenstart

Wenn die GPU limitiert, braucht auch die CPU weniger --- ergo keine 100W Differenz, davon...

jonasz 30. Aug 2021 / Themenstart

Andere Seiten wie Computerbase verlinken Geekbench usw. gar nicht und wenn man die...

jonasz 29. Aug 2021 / Themenstart

Die Mischung aus Klein/Großkernen wie bei ARM sollte die Effizienz steigen, Intel hat das...

HOS 29. Aug 2021 / Themenstart

Haben doch alle. Wieso liest du nicht die Kommentare die du kritisiert? "Oh mein Gott...

ms (Golem.de) 28. Aug 2021 / Themenstart

ADL wird paar Monate freie Fahrt haben bevor Zen 3 mit V-Cache kommt.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Weihnachtsgeschäft: Amazon benötigt wieder 10.000 Saisonkräfte
    Weihnachtsgeschäft
    Amazon benötigt wieder 10.000 Saisonkräfte

    Amazon stellt im Weihnachtsgeschäft wieder viele Befristete ein und zahlt angeblich 12 Euro brutto.

  2. Betriebssystem: Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
    Betriebssystem
    Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet

    Um Platz zu sparen, müssen sich einige vorinstallierte Windows-11-Apps mit dem Internet verbinden. Auch ein Microsoft-Konto ist dafür nötig.

  3. Zynga: Farmville 3 setzt auf Schweinchen
    Zynga
    Farmville 3 setzt auf Schweinchen

    Echte Gamer hassen Farmville - wenn sie nicht selbst heimlich spielen. Jetzt hat Zynga den dritten Teil vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • PCGH-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /