Core i9-12900HK im Test: Ja, Alder Lake schlägt Apples M1 Max ...

... zumindest wenn dem Intel-Chip doppelt so viel Energie-Budget gewährt wird. Allerdings ist Alder Lake schon mit 30 Watt richtig schnell.

Ein Test von veröffentlicht am
Der Core i9-12900HK alias Alder Lake H ist Intels Laptop-Topmodell.
Der Core i9-12900HK alias Alder Lake H ist Intels Laptop-Topmodell. (Bild: Intel)

Nachdem Intel in den vergangenen Monaten einen herben Rückgang bei den verkauften Laptop-Chips hinnehmen musste, soll mit Alder Lake H alles besser werden: Der 14-kernige Core i9-12900HK als Topmodell tritt mit neuer Fertigung, einem Hybrid-Design und hohem Takt an. Das Resultat kann durchaus überzeugen und selbst den M1 Max schlagen, täuscht aber nicht über ein altbekanntes Problem hinweg.

Inhalt:
  1. Core i9-12900HK im Test: Ja, Alder Lake schlägt Apples M1 Max ...
  2. Sehr schnell mit 65 Watt, flott mit 30 Watt
  3. Intel Core i9-12900HK: Verfügbarkeit und Fazit

Die Ablöse im Laptop-Segment erfolgt dabei vergleichsweise flott, denn Tiger Lake H45 wurde erst im Mai 2020 vorgestellt - mit ziemlicher Verspätung. Bei Alder Lake H hingegen kehrte Intel wieder weitestgehend zum früher üblichen Turnus zurück, neue Notebook-Prozessoren im Januar anzukündigen.

Bis einschließlich TGL-H45 nutzte Intel ein homogenes CPU-Design, alle Kerne sind also technisch identisch. Mit Alder Lake jedoch findet ein Umschwung statt, denn es handelt sich um einen heterogenen Ansatz, weshalb Intel von einem Hybrid spricht. Wie bei ARMs Big-Little-Idee (und damit Apples M1 Max) gibt es auch bei Alder Lake schnelle und sparsame Kerne, was mehreren Aspekten zugutekommen soll.

6P+8E für Alder Lake H

Im Detail geht es darum, möglichst viel Leistung pro Fläche und pro Watt aus einem Design herauszuholen. Folgerichtig werden Performance- und Efficiency-Cores kombiniert, damit die Singlecore- und die Multicore-Geschwindigkeit möglichst hoch ausfällt, ohne die kostbare Die-Size und somit die Fertigungskosten überzustrapazieren.

  • Alder Lake für Laptops umfasst zwei Dies und drei Packages. (Bild: Intel)
  • Alder Lake H im Überblick (Bild: Intel)
  • Der Core i9-12900H soll Apples M1 Max schlagen. (Bild: Intel)
  • Core i9-12900HK [14C/20T] vs Core i9-11980HK [8C/16T] vs Ryzen 9 5900HX [8C/16T] (Bild: Intel)
  • Core i9-12900HK [14C/20T] vs Core i9-11980HK [8C/16T] vs Ryzen 9 5900HX [8C/16T] vs M1 Max [8C+2C] (Bild: Intel)
  • Core i9-12900HK [14C/20T] vs Core i9-11980HK [8C/16T] vs Ryzen 9 5900HX [8C/16T] vs M1 Max [8C+2C] (Bild: Intel)
  • Alder Lake H unterstützt WiFi 6E und Thunderbolt 4. (Bild: Intel)
  • Geräte mit ADL kommen von vielen Herstellern. (Bild: Intel)
Alder Lake H im Überblick (Bild: Intel)
KerneP-CoresE-CoresL3GrafikPBPMBP
Core i9-12900HK6C/12T + 8C2,5 bis 5,0 GHz1,8 bis 3,8 GHz24 MByteXe (96 EU @ 1,45 GHz)45 Watt115 Watt
Core i9-12900H6C/12T + 8C2,5 bis 5,0 GHz1,8 bis 3,8 GHz24 MByteXe (96 EU @ 1,45 GHz)45 Watt115 Watt
Core i7-12800H6C/12T + 8C2,4 bis 4,8 GHz1,8 bis 3,7 GHz24 MByteXe (96 EU @ 1,40 GHz)45 Watt115 Watt
Core i7-12700H6C/12T + 8C2,3 bis 4,7 GHz1,7 bis 3,5 GHz24 MByteXe (96 EU @ 1,40 GHz)45 Watt115 Watt
Core i7-12650H6C/12T + 4C2,3 bis 4,7 GHz1,7 bis 3,5 GHz24 MByteXe (64 EU @ 1,40 GHz)45 Watt115 Watt
Core i5-12600H4C/8T + 8C2,7 bis 4,5 GHz2,0 bis 3,3 GHz18 MByteXe (80 EU @ 1,40 GHz)45 Watt95 Watt
Core i5-12500H4C/8T + 8C2,5 bis 4,5 GHz1,8 bis 3,3 GHz18 MByteXe (80 EU @ 1,30 GHz)45 Watt95 Watt
Core i5-12450H4C/8T + 4C2,0 bis 4,4 GHz1,5 bis 3,3 GHz12 MByteXe (48 EU @ 1,20 GHz)45 Watt95 Watt
Spezifikationen von Alder Lake H45
2021 Apple MacBook Pro (14", Apple M1 Pro Chip mit 8-Core CPU und 14-Core GPU, 16 GB RAM, 512 GB SSD) - Silber
Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, Bensheim
  2. IT-Sicherheitskoordinator Geodateninfrastrukturen & Urbane Datenplattformen (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Um das zu erreichen, gibt es eine 6P+8E Konfiguration. Sie wird wie Alder Lake mit dem Intel 7 genannten Verfahren produziert (einst 10 nm Enhanced Super Fin alias 10+++ nm). Überdies steckt eine Xe-Grafikeinheit mit 96 EUs im Chip, die beispielsweise zur Videowiedergabe anstelle einer dedizierten Karte verwendet wird. Hinzu kommt ein Speichercontroller für DDR4-3200 und DDR5-4800, wobei die meisten Highend-Geräte den neueren Standard nutzen.

Für unseren Test kam ein Raider GE76 von MSI zum Einsatz. Der 17-Zöller hat ein IPS-Display mit 1080p und 360 Hz, dazu eine Geforce RTX 3080 Ti, einen Core i9-12900HK mit 32 GByte DDR5 und zwei PCIe-Gen4-SSDs; konkret Samsungs PM9A1. Wie viel der Alder Lake H leistet, hängt stark vom Power-Limit ab - und das ist ein sehr weites Feld.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Sehr schnell mit 65 Watt, flott mit 30 Watt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


gadthrawn 10. Feb 2022

Die Affinity Reihe wirkt nur immer noch wie ein Sharewaretool...

gadthrawn 10. Feb 2022

Nur ist ein Akkublitz keine Beleuchtung im Klassischen Sinn mit Mehreren Lampen und...

gadthrawn 10. Feb 2022

Das fällt auch bei einem N5000 nicht auf - solange man kein McAfee installiert.

Crass Spektakel 10. Feb 2022

Früher gab es mal Barebones an jeder Ecke, auch bei Notebooks. Bei Geizhals.at (ja...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /