Abo
  • Services:

Core i7-8086K: Intel soll 5-GHz-Chip zum 8086-Jubiläum planen

Offenbar wird Intel im Juni 2018 den Core i7-8086K veröffentlichen. Der sechskernige Coffee-Lake-Prozessor soll mit 4 GHz bis 5 GHz takten. Er erscheint zum 40-jährigen Jubiläum des 8086.

Artikel veröffentlicht am ,
Qualification Sample eines Core i7-8086K
Qualification Sample eines Core i7-8086K (Bild: Chiphell-Forum)

Pünktlich zum 8. Juni 2018 könnte Intel passend zum 40-jährigen Jubiläum des 8086, der ersten x86-CPU, eine neue Anniversary Edition veröffentlichen. Der sechskernige Chip soll Core i7-8086K heißen und mit bis zu 5 GHz takten. Er gehört zur Coffee-Lake-Familie. Das berichten unabhängig voneinander die chinesischen Hardware-Foren Baidu und Chiphell. Beide haben Belege, darunter Bilder eines Qualification Samples und solche mit dem Chip im Betrieb.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

QS-Modelle sind eigentlich für Partner zur Evaluierung gedacht und meist identisch zu späteren Retail-Ablegern, Intel verschickt solche Prozessoren für Tests aber auch oft an die Presse. Der Chip trägt die Sspec-Nummer SR3QQ und weist einen Basistakt von 4 GHz sowie einen Boost von 5 GHz auf. Zum Vergleich: Das aktuelle Topmodell Core i7-8700K (Test) kommt auf 3,7 GHz und 4,7 GHz.

Der neue Chip ist weiterhin auf 95 Watt thermische Verlustleistung spezifiziert, weshalb der Geschwindigkeitszuwachs eher gering ausfällt. Die meisten Platinen für Endkunden überschreiben aber das TDP-Limit, weshalb der Core i7-8086K in einem solchen Mainboard den Core i7-8700K deutlich überholen dürfte. Die integrierte UHD Graphics 630 taktet mit 1,2 GHz so hoch wie bisher - in einem solchen Prozessor ist das ohnehin kaum relevant.

Sollte Intel den Core i7-8086K tatsächlich veröffentlichen, dann am 8. Juni 2018 und damit auf der Komponentenmesse Computex in Taipei. An diesem Tag erschien nämlich der 8086, Intels erster x86-Chip mit 16 Bit und 5 MHz bei rund 29.000 Transistoren. Zum 20-jährigen Jubiläum des Pentium gab es bereits mit dem Pentium G3258 eine Anniversary Edition. Der Prozessor mit Haswell-Technik unterschied sich durch den offenen Multiplikator zum Übertakten von anderen Pentiums.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 31,5 Zoll Curved Monitor 329€)
  2. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  3. 34,99€ (Bestpreis!)

plutoniumsulfat 17. Apr 2018

400W nur genommen oder wie?

demon driver 16. Apr 2018

Absolut. Ich hab jetzt nur den Serverbereich hervorgehoben, weil hier irgendwo von Xeons...

Dwalinn 16. Apr 2018

Unter den Voraussetzungen würde ich sogar dafür extra zahlen wird aber SEHR...

Dwalinn 16. Apr 2018

Erstmal richtig lesen, er sagt ja nichts von einen Stillstand. Er spricht von "Aktuell...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /