Abo
  • Services:

Skylake bleibt mit Overclocking kühl

Seit der Netburst-Ära schon bietet Intel Extreme-Editions für Nutzer an, denen das Schnellste vom Schnellsten gerade genug ist und die 999 US-Dollar dafür zahlen. Im Jahr 2010 führte Intel eine Art abgespecktes XE-Modell ein: Prozessoren mit K-Suffix richten sich an Übertakter, da der Multiplikator für den CPU- und den Speichertakt freigeschaltet ist. Der Preis aber liegt kaum höher als bei Chips ohne K-Endung, vor allem Spieler greifen daher gerne zu.

Stellenmarkt
  1. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Mit der Ivy-Bridge- und Haswell-Generation zog Intel jedoch den Ärger der Übertakter auf sich: Die Prozessoren produzierten auf einer geringen Fläche mehr Abwärme als Sandy Bridge, zudem war der Wärmeübergang zwischen Die und IHS (Integrated Heat Spreader, die Metallkappe über dem Chip) nicht optimal, da Intel Wärmeleitpaste statt Lot verwendete. Mit erhöhtem Takt und angezogenen Spannungen kochten die CPUs also in ihrer eigenen Hitze, was das Übertaktungspotenzial deutlich einschränkte.

Also veröffentlichte Intel die Devil's Canyon wie den 4790K: Hier setzt der Hersteller auf eine bessere Paste, einen geringeren Abstand zwischen Die und IHS und ein Package mit mehr Leistungskondensatoren zur Spannungsglättung. Das steigerte das Übertaktungspotenzial um etwa 400 bis 500 MHz. Umso gespannter waren wir bei Skylake, da sich noch mehr Transistoren auf einer kleineren Fläche zusammendrängen als bei Haswell.

  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta, Catalyst 15.7 WHQL; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W, Radeon R9 Fury X
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Blockdiagramm der Skylake-Plattform (Bild: Intel)
  • Overclocking-Details von Skylake (Bild: Intel)
  • Vorerst gibt es nur zwei Skylake-Modelle. (Bild: Intel)
  • Neue Boxed-Verpackungen für Skylake (Bild: Intel)
  • Skylake-Überblick (Bild: Intel)
  • Intel hat den L2- und L3-Cache bei Skylake drastisch beschleunigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Double Precision beherrscht die Skylake-iGPU nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Der BLCK ist stufenlos justierbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Unser 6700K schafft 4,8 GHz. (Screenshot: Golem.de)
  • Skylake - rechts im Bild - weist mehr Bauteile auf der Unterseite auf. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Core i7-6700K in Asus' Z1770-Deluxe mit DDR4-Speicher (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Core i7-6700K in Asus' Z1770-Deluxe (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der M.2-Slot in Asus' Z1770-Deluxe ist per PCIe-3.0-4x angebunden. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus verbaut sechs USB-3.1-Ports, einen davon als Typ C. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Skylake unterstützt DDR4-Speicher. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der neue Sockel 1151 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
Unser 6700K schafft 4,8 GHz. (Screenshot: Golem.de)

Dementsprechend positiv überrascht waren wir von unseren Overclocking-Resultaten: Der uns vorliegende Core i7-6700K lässt sich mit 4,8 GHz in Spielen betreiben und schafft dauerhaft stabile 4,7 GHz. Weder fror das System über Nacht mit Prime-95-Last (extreme Hitze erzeugende Small-FFTs, die in die Caches passen) ein noch stürzte es während weiterer Messungen ab oder überhitzte. Gerade Letzteres hatten wir bei hohen 1,36 Volt nicht erwartet. Möglicherweise sind die wieder ausgelagerten FIVRs einer der Gründe für die verglichen mit Haswell geringere Wärmeentwicklung von Skylake.

Abseits des offenen Multiplikators für den CPU- und den Speichertakt hat Intel den Baseclock (BCLK) freigeschaltet. Die Kombination aus BLCK und Multiplikator ergibt die Frequenz, Standard ist ein maximaler Multi von 42 bei 100 MHz. Anders als bei einem Devil's Canyon können Übertakter den Baseclock in 0,1-MHz-Schritten nahezu beliebig erhöhen, statt unflexibel auf 125 oder 166 MHz. Für die meisten Nutzer ist das aber egal, da sich per offenen Multi der CPU-Takt ohnehin in 100-MHz-Schritten anpassen lässt.

  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta, Catalyst 15.7 WHQL; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W, Radeon R9 Fury X
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Blockdiagramm der Skylake-Plattform (Bild: Intel)
  • Overclocking-Details von Skylake (Bild: Intel)
  • Vorerst gibt es nur zwei Skylake-Modelle. (Bild: Intel)
  • Neue Boxed-Verpackungen für Skylake (Bild: Intel)
  • Skylake-Überblick (Bild: Intel)
  • Intel hat den L2- und L3-Cache bei Skylake drastisch beschleunigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Double Precision beherrscht die Skylake-iGPU nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Der BLCK ist stufenlos justierbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Unser 6700K schafft 4,8 GHz. (Screenshot: Golem.de)
  • Skylake - rechts im Bild - weist mehr Bauteile auf der Unterseite auf. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Core i7-6700K in Asus' Z1770-Deluxe mit DDR4-Speicher (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Core i7-6700K in Asus' Z1770-Deluxe (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der M.2-Slot in Asus' Z1770-Deluxe ist per PCIe-3.0-4x angebunden. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus verbaut sechs USB-3.1-Ports, einen davon als Typ C. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Skylake unterstützt DDR4-Speicher. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der neue Sockel 1151 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
Overclocking-Details von Skylake (Bild: Intel)

Interessant wäre die Baseclock-Option für Käufer eines Skylake-Chips ohne K-Suffix wie der günstige Core i5-6400, was Intel unserem Wissenstand nach aber nicht zulässt. Bei etwa 103 bis 107 MHz Baseclock dürfte das System also instabil werden, da der BLCK künstlich an den PCIe-Takt gekoppelt ist. Für Übertakter führt somit kein Weg an einem teureren K-Modell vorbei.

Böswillig ausgedrückt sind alle Mittelklasse-Chips von Intel nichts anderes als Mobile-Prozessoren auf Steroiden. Statt auf Leistung wird das Design auf Sparsamkeit und Effizienz getrimmt, was Skylake trotz hoher Taktraten eindrucksvoll aufzeigt. Der 6700K ist ein bisschen schneller als der 4790K, benötigt aber bei Cinebench-Last auf allen Kernen nur vier Fünftel der Energie.

  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta, Catalyst 15.7 WHQL; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W, Radeon R9 Fury X
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W
  • Blockdiagramm der Skylake-Plattform (Bild: Intel)
  • Overclocking-Details von Skylake (Bild: Intel)
  • Vorerst gibt es nur zwei Skylake-Modelle. (Bild: Intel)
  • Neue Boxed-Verpackungen für Skylake (Bild: Intel)
  • Skylake-Überblick (Bild: Intel)
  • Intel hat den L2- und L3-Cache bei Skylake drastisch beschleunigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Double Precision beherrscht die Skylake-iGPU nicht. (Screenshot: Golem.de)
  • Der BLCK ist stufenlos justierbar. (Screenshot: Golem.de)
  • Unser 6700K schafft 4,8 GHz. (Screenshot: Golem.de)
  • Skylake - rechts im Bild - weist mehr Bauteile auf der Unterseite auf. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Core i7-6700K in Asus' Z1770-Deluxe mit DDR4-Speicher (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Core i7-6700K in Asus' Z1770-Deluxe (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der M.2-Slot in Asus' Z1770-Deluxe ist per PCIe-3.0-4x angebunden. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Asus verbaut sechs USB-3.1-Ports, einen davon als Typ C. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Skylake unterstützt DDR4-Speicher. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der neue Sockel 1151 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
Windows 8.1 Update x64, Intel Grafiktreiber 10.18.15.4248 Beta; Asus Z170-Deluxe, Asus Z97-Deluxe/USB3.1, Seasonic Platinum Fanless 520W

Der 14-nm-FinFET-Prozess spielt dabei sicherlich eine wichtige Rolle, die ausgelagerten Spannungsregler sollten jedoch zumindest Intels Aussagen der letzten zwei Jahre zufolge die Effizienz verringern. Ob das der Fall ist, können wir nicht prüfen - aber belegen, dass Skylake bei der Leistung pro Watt unschlagbar ist.

 Die CPU ist ein wenig, die iGPU viel schnellerFazit und Verfügbarkeit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ProBook 440 G5 14" FHD/i5-8250U/8 GB/128 GB SSD + 1 TB HDD für 679€ statt 799€)
  2. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  3. 111€
  4. 88€

Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /