Core i7-3770K: Händler bietet Intels schnellsten Ivy Bridge an

Eigentlich sollte es erst in einigen Tagen so weit sein, ein Händler bietet Intels neuen Core i7-3770K aber bereits an. Abzüglich des Neuheitenaufschlags bestätigen sich damit auch die schon durchgesickerten Preise.

Artikel veröffentlicht am ,
TZ77XE4 für Ivy Bridge
TZ77XE4 für Ivy Bridge (Bild: Biostar)

Für 349 Euro bietet Klatt-IT einen Core i7-3770K an. Dieser Prozessor mit Ivy-Bridge-Architektur ist das schnellste Modell und für Desktops vorgesehen. Nach den von Intel schon bestätigten Daten läuft der Quad-Core mit 3,4 bis 3,9 GHz. Die CPU funktioniert auch in älteren Mainboards.

Stellenmarkt
  1. Resident Data Engineer (m/w/d)
    Novelis Deutschland GmbH, Nachterstedt
  2. SAP SD/MM Inhouse Consultant (m/w/d)
    Schweizer Electronic AG, Schramberg
Detailsuche

Der Preis orientiert sich an den 289 US-Dollar, die der Prozessor nach unbestätigten Angaben in 1.000er Stückzahlen für PC-Hersteller kosten soll. Bei brandneuer Hardware lassen sich die Händler die Verfügbarkeit oft mit einigen Euros extra bezahlen. Für den gleichen Betrag steht auch Intels Core i7-2700K, die bislang schnellste Sandy-Bridge-CPU mit vier Kernen, in Intels offizieller Preisliste. Er ist bei deutschen Versendern derzeit für rund 270 Euro zu haben.

Der Marktstart für die ersten Prozessoren mit 22 Nanometern Strukturbreite wird für den 23. April 2012 erwartet, was aber nur für einige Quad-Cores gilt. Insbesondere die Dual-Cores mit 17 Watt TDP für Ultrabooks werden noch bis Juni 2012 auf sich warten lassen, was Intel ebenfalls schon selbst bestätigte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /