11400F: Verfügbarkeit und Fazit

Der Core i5-11400F hat einen Listenpreis von knapp 160 US-Dollar, derzeit ist der Prozessor für etwa 190 Euro erhältlich. Der bisherige Core i5-10400F kostet gut 140 Euro, weshalb wir den 11400F in Zukunft erfahrungsgemäß auch in diesem Segment sehen.

Fazit

Stellenmarkt
  1. IT Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Mitarbeit im Stabsbereich Qualitätsmanagement (m/w/d) - Schwerpunkt Prüfung
    Hochschule Worms, Worms
Detailsuche

Schon der Core i5-10400F (Test) überzeugte durch sein exzellentes Preisleistungsverhältnis, auch der Core i5-11400F ist eine Preisleistungsrakete. Die Performance pro Euro liegt höher als beim Vorgänger, auch AMDs ähnlich teurer Ryzen 5 3600 wird zumeist geschlagen.

Nun kommt das Aber: Der Core i5-11400F hat zwei Gesichter, er ist ein Janus-Prozessor. Wird er gemäß Intels Empfehlung mit 65 Watt betrieben, vor allem in Komplett-PCs, fällt der Vorsprung zum älteren Core i5-10400F gerade in Anwendungen nur minimal aus. Zwar hat der neue Chip mehr Leistung pro Takt (IPC), läuft bei gleichem Power-Limit aber mit niedrigeren Frequenzen.

Die meisten DIY-Platinen hingegen ignorieren Intels 65-Watt-Vorschlag, dann kann der Core i5-11400F seine Performance auf Kosten des Strombedarfs voll ausspielen. So erreicht der Chip fast den viel teureren Core i5-11600K, auch ist Ryzen 5 3600 chancenlos. Im Preissegment unter 200 Euro stellt der Core i5-11400F aktuell den besten Chip dar, da AMD hier keine Vermeer-Modelle anbietet.

Golem Akademie
  1. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ärgerlich ist allerdings die Kompatibilität des Sockel LGA 1200: Für Rocket Lake muss es zwingend ein Z490/H470-Chip sein oder aber eine Platine mit 500er-PCH wie dem B560. Den Core i5-11400F auf ein günstigeres B460-Board zu stecken, klappt zwar mechanisch, elektrisch aber nicht.

Intel® Core i5-11400F Desktop Prozessor 6 Kerne bis zu 4,4 GHz LGA1200 (Intel® 500 Series & Select 400 Series Chipsatz) 65W

Immerhin gibt es bei Rocket Lake als Neuerung noch RAM-Overclocking für den B560, was bisher den Z-Modellen vorbehalten war. Je nach CPU und Speicher klappt hier DDR4-3600/3733 statt DDR4-2933 im Gear1-Modus, der insbesondere für Spiele wichtig ist. Höhere Taktraten gehen einzig mit Gear2, weil da aber der RAM-Controller mit halbem Takt läuft, muss es schon DDR4-4400 aufwärts sein, was sich aus Preisleistungssicht nicht lohnt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Unschlagbar im 200-Euro-Segment
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


matzems 24. Apr 2021

Ich habe den I5 10400f und zocke pro Woche ca. 3h. Stromverbrauch interessiert mich daher...

Ach 22. Apr 2021

Jap. womit Maxons Cinebench hauptsächlich Aussagen über die pure und zu Grunde liegende...

ms (Golem.de) 22. Apr 2021

Vll solltest du erst zuhören bevor du auf einer falschen Meinung beharrst ;-) Aus Sicht...

DieTatsaechlich... 22. Apr 2021

Ja, Golem liefert mal wieder Profi-IT-Fakten-Fachzahlen. Bin auch völlig entzückt. Jeden...

voidyvoid 21. Apr 2021

die Seite ist bei mir eben zwei mal gecrasht ( aktueller Chrome auf Android 9) und dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bastelrechner
Mini-Linux-Handheld könnte nur 15 US-Dollar kosten

Ein kleines Display, Split-Tastatur und eine minimale Hardware-Ausstattung sollen das Gerät zum kleinstmöglichen Linux-Rechner machen.

Bastelrechner: Mini-Linux-Handheld könnte nur 15 US-Dollar kosten
Artikel
  1. Rauchgranate: Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y
    Rauchgranate
    Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y

    Mit einer Rauchgranate hat Tesla den Effekt des Biowaffen-Abwehrmodus im Model Y auf die Insassen veranschaulicht.

  2. Gesichtsbilder: Polizei-Behörden erhalten europaweit mehr Datenzugriff
    Gesichtsbilder
    Polizei-Behörden erhalten europaweit mehr Datenzugriff

    Über 60 Millionen biometrische Fotos sollen Polizei-Behörden im Schengen-Raum zugänglich gemacht werden. Auch ein zentraler Datenspeicher ist geplant - und mehr.
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  3. CHIPS Act: Das 21. Jahrhundert wird das amerikanische
    CHIPS Act
    "Das 21. Jahrhundert wird das amerikanische"

    52 Milliarden US-Dollar, um die lokale Halbleiterfertigung zu stärken: Senat und Repräsentantenhaus haben zugestimmt, Joe Biden soll folgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /