• IT-Karriere:
  • Services:

Core Games: Unreal-Engine-Spielebaukasten startet im Epic Games Store

Mehr als 20.000 Spiele auf Basis der Unreal Engine bietet der Roblox-Konkurrent Core Games - nun auch im Epic Games Store.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Core Games
Artwork von Core Games (Bild: Manticore Games)

Es gibt Shooter in düsteren Metropolen, Schwertkämpfe im All und Piratenabenteuer auf hoher See: Mehr als 20.000 Games auf Basis der Unreal Engine gibt es im Spielebaukasten Core Games - aber in der Community ist das Angebot momentan noch weitgehend unbekannt.

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim

Das soll sich ändern: Im Laufe des 15. April 2021 soll das Angebot über den Epic Games Store verfügbar sein, parallel will Geoff Keighley mit einer Onlinepräsentation dem Dienst endlich Aufmerksamkeit verschaffen. Keighley ist beliebt in der Szene, er moderiert sonst unter anderem die Gamescom Opening Night.

Das Angebot bei Core Games kann man nutzen, um einfach nur mehr oder weniger professionell gemachte Spiele auszuprobieren. Oder man entwickelt diese Games auf Basis der Unreal Engine, wahlweise mit einem vereinfachten Interface und sehr vielen vorgefertigten Assets.

Manticore vermarktet einen Spielebaukasten namens Core, mit dem Nutzer eigene Welten, Spiele und sonstige Anwendungen aller Art basteln können. Letztlich soll aus den einzelnen Welten eine riesige, locker verbundene Onlinewelt entstehen: das Metaverse.

Der Zugang und die Verwendung der Spiele ist Free-to-Play, für Extras können die Nutzer aber Geld ausgeben. Die Macher der Games erhalten davon 50 Prozent, die andere Hälfte geht an Manticore.

Seit März 2020 befindet sich Core in der offenen Alpha, seitdem sind bereits viele mehr oder weniger umfangreiche Adventures, Action- und Rollenspiele sowie Survivalgames entstanden. Viele Spiele sind über eine Art Portal miteinander verbunden, die ganze Welt trägt die Bezeichnung Metaverse.

Core Games: Anleihen bei Roblox

Das Projekt erinnert an Roblox, allerdings ist Core technisch fortschrittlicher - die Games der Nutzer sehen teils wesentlich besser aus. Die Veröffentlichung im Epic Games Store ist kein Zufall: Epic Games hat mehrfach in den Core-Betreiber Manticore investiert, zuletzt bei einer Finanzierungsrunde Ende März 2021 über insgesamt rund 100 Millionen US-Dollar.

Wie viel Geld Epic Games bereitgestellt hat und ob die Firma dafür eine Beteiligung an Manticore erhalten hat, ist nicht bekannt. Core Games soll nach dem Start auf Windows-PC auch auf mobilen Plattformen und Konsolen starten - konkrete Termine sind noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /