Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing

Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von World of Tanks
Artwork von World of Tanks (Bild: Wargaming)

Wargaming hat eine Verbesserung der Core-Engine von World of Tanks angekündigt: Auf dem WG Fest 2019 erläuterte das Studio, dass Encore RT umgesetzt werden soll. Darunter verstehen die weißrussischen Entwickler ihre eigene Variante von Raytracing zur Schattendarstellung im Free-to-Play-Panzerspiel.

Stellenmarkt
  1. Koordinator IT Security (m/w/d)
    mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Automatisierungstechnik
    Dürr Systems AG, Goldkronach
Detailsuche

Anders als bisherige öffentlich verfügbare Implementierungen von Echtzeit-Raytracing soll die von Wargaming auch unter der Direct3D-11-Grafikschnittstelle und mit Radeon-Karten von AMD funktionieren. Spiele wie Battlefield 5, Control, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider setzen auf DirectX Raytracing (DXR) unter D3D12, welches bisher nur auf ausgewählten Nvidia-Modellen unterstützt wird. Crytek arbeitet ebenfalls an einer herstelleragnostischen Raytracing-Lösung, sie wurde in der Neon-Noir-Demo gezeigt und soll im Frühling 2020 per Cryengine 5.7 verfügbar sein.

Für World of Tanks spricht Wargaming von realistischeren und weicheren Schatten (siehe Screenshot-Vergleiche), die auf intakte Fahrzeuge, die sich im direkten Sonnenlicht befinden, beschränkt seien. Das Update für die Core-Engine soll mit einem kommenden Update veröffentlicht werden - nämlich dann, wenn die Tests dazu abgeschlossenen sind. Schon Shadow of the Tomb Raider hatte per Patch im März 2019 eine Schattendarstellung per Raytracing erhalten, welche vor allem in Außenbereichen für eine glaubwürdigere Optik sorgt.

Nvidia hatte im September 2018 mit den Geforce RTX die erste Grafikkarten-Generation vorgestellt, welche über dedizierte Funktionseinheiten für hardwarebeschleunigtes Raytracing unter Direct3D 12 sowie (per proprietärer Erweiterung) unter Vulkan verfügt. AMD wird 2020 mit seinen RDNA-v2-basierten Navi-Modellen nachziehen, auch die nächste Playstation und die nächste Xbox werden über Raytracing-Hardware verfügen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

  2. Einstieg in Python und Data Science
     
    Einstieg in Python und Data Science

    Mit zwei Workshops der Golem Akademie gelingen kompakter Einstieg oder fortgeschrittenes Eintauchen in Python - das auch im Data-Science-Kurs zentral ist.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /