• IT-Karriere:
  • Services:

Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing

Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von World of Tanks
Artwork von World of Tanks (Bild: Wargaming)

Wargaming hat eine Verbesserung der Core-Engine von World of Tanks angekündigt: Auf dem WG Fest 2019 erläuterte das Studio, dass Encore RT umgesetzt werden soll. Darunter verstehen die weißrussischen Entwickler ihre eigene Variante von Raytracing zur Schattendarstellung im Free-to-Play-Panzerspiel.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. PLIXXENT Holding GmbH, Oldenburg, Hamburg

Anders als bisherige öffentlich verfügbare Implementierungen von Echtzeit-Raytracing soll die von Wargaming auch unter der Direct3D-11-Grafikschnittstelle und mit Radeon-Karten von AMD funktionieren. Spiele wie Battlefield 5, Control, Metro Exodus und Shadow of the Tomb Raider setzen auf DirectX Raytracing (DXR) unter D3D12, welches bisher nur auf ausgewählten Nvidia-Modellen unterstützt wird. Crytek arbeitet ebenfalls an einer herstelleragnostischen Raytracing-Lösung, sie wurde in der Neon-Noir-Demo gezeigt und soll im Frühling 2020 per Cryengine 5.7 verfügbar sein.

Für World of Tanks spricht Wargaming von realistischeren und weicheren Schatten (siehe Screenshot-Vergleiche), die auf intakte Fahrzeuge, die sich im direkten Sonnenlicht befinden, beschränkt seien. Das Update für die Core-Engine soll mit einem kommenden Update veröffentlicht werden - nämlich dann, wenn die Tests dazu abgeschlossenen sind. Schon Shadow of the Tomb Raider hatte per Patch im März 2019 eine Schattendarstellung per Raytracing erhalten, welche vor allem in Außenbereichen für eine glaubwürdigere Optik sorgt.

Nvidia hatte im September 2018 mit den Geforce RTX die erste Grafikkarten-Generation vorgestellt, welche über dedizierte Funktionseinheiten für hardwarebeschleunigtes Raytracing unter Direct3D 12 sowie (per proprietärer Erweiterung) unter Vulkan verfügt. AMD wird 2020 mit seinen RDNA-v2-basierten Navi-Modellen nachziehen, auch die nächste Playstation und die nächste Xbox werden über Raytracing-Hardware verfügen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

ashahaghdsa 17. Sep 2019

*Minecraft entered the room*

Merowinger1 16. Sep 2019

Alles richtig. Alternativ könnte man das Thema raytracing auch einfach nicht so stark...

tonion 16. Sep 2019

Ein Panzerspiel ohne Panzer erscheint mir ein wenig skurril


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Mobile Games: Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr
Mobile Games
"Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"

Mit cleveren Kartenspielen wie Card Thief hat der Berliner Mobile-Games-Macher Arnold Rauers von Tinytouchtales seine gewinnbringende Nische gefunden. Im Gespräch mit Golem.de nennt er Zahlen - und gibt konkrete Empfehlungen für andere Entwickler.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Games Stillfront kauft Storm 8 für bis zu 400 Millionen US-Dollar
  2. Mobile Games Verspielt durch die Feiertage
  3. Mobile-Games-Auslese Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

    •  /