Abo
  • Services:
Anzeige
Dieses Cover von The Driving Rovers ist gesperrt, AC/DCs Live-Version nicht
Dieses Cover von The Driving Rovers ist gesperrt, AC/DCs Live-Version nicht (Bild: Youtube/Screenshot: Golem.de)

Copyright: Youtube zeigt vor Upload welche Musik erlaubt ist

Dieses Cover von The Driving Rovers ist gesperrt, AC/DCs Live-Version nicht
Dieses Cover von The Driving Rovers ist gesperrt, AC/DCs Live-Version nicht (Bild: Youtube/Screenshot: Golem.de)

Mit einer neuen Funktion können Videoproduzenten ihren Soundtrack vor dem Hochladen auf Youtube prüfen lassen. Google will so möglichen Sperren vorbeugen und bietet zudem eigene lizenzfreie Musik und Soundeffekte an.

Anzeige

Youtube hat sein System Content-ID, das unter anderem nach geschützter Musik suchen kann, für alle Uploader zugänglich gemacht, wie das Unternehmen in einem Blogbeitrag erklärt. Dafür gibt es eine neue Webseite, auf der man nach den Titeln von Songs oder Interpreten suchen kann. Das System zeigt an, in welchen Ländern ein Video mit dem Stück eventuell gesperrt ist oder ob man als Partner von Youtube mit dem Video sogar etwas verdienen kann.

Das ist für viele populäre Stücke nicht der Fall, da die Rechteinhaber für die Nutzung ihrer Werke eigene Verträge mit Youtube unterhalten. Zudem taucht der Hinweis "Überall abspielbar - mit Ausnahme von Germany" (sic) häufig auf. Hintergrund dürfte der anhaltende Streit mit der Gema und Plattenfirmen wegen Tantiemen sein.

Manche Songs sind auch in zahlreichen Ländern gesperrt, darunter das gerade zu dieser Jahreszeit nur schwer vermeidbare "Last Christmas" von Wham. In 130 Ländern kann das Stück nicht verwendet werden. Andere moderne Klassiker wie "Highway to Hell" von AC/DC darf man dagegen einsetzen, aber auch hier kann man nicht mitverdienen. Diesen Song findet das System bisher nur in einer Live-Version, also nicht die originale Studioaufnahme. Manche Coverversionen des Stücks wiederum sind in Deutschland nicht abspielbar.

Youtube weist bei den Suchergebnissen darauf hin, dass die Rechteinhaber auch "Maßnahmen gegen Dein Video" ergreifen könnten - was wohl mindestens auf Sperren hinausläuft. Dass ein Song in einem Youtube-Video von der neuen Webseite als "abspielbar" gelistet ist, bedeutet also nicht automatisch, dass er frei verwendbar ist.

Wer ganz sicher gehen will, kann für seine Videos von Youtube selbst zusammengestellte, freie Musik verwenden. Die bietet das Unternehmen ebenso wie eine Bibliothek von Soundeffekten an. Bei allen diesen Inhalten, auch den geschützte Stücken, erlaubt das System auch einen Einblick in die Popularität der Titel, die aber nur als mehr oder weniger langer Balken dargestellt wird.


eye home zur Startseite
Nullmodem 10. Dez 2014

Das sind aber verschiedene Sachen. 1. Urheberrecht. Das garantiert dem Urheber...

UP87 10. Dez 2014

Ich hoffe ehrlich, dass das was du unter der Dusche machst nicht als öffentliche...

wynillo 10. Dez 2014

Gehe direkt ins Gefängnis, gehe nicht über Los, ziehe keine 4000¤ ein...

Wallbreaker 10. Dez 2014

An sich ein schöner Song, sofern man ihn nicht immer bis zum erbrechen einspielen würde...

Gwels 10. Dez 2014

Kurzum: Ich lade als Privatperson ein Video hoch, verzichte auf finanzielle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  3. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. (-5%) 47,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Mingfu | 23:31

  2. Re: Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für...

    Dadie | 23:31

  3. Re: You are not prepared!

    Mingfu | 23:03

  4. Re: Ganz krasse Idee!

    CerealD | 22:56

  5. Re: So ein Müll

    Teebecher | 22:52


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel