Abo
  • IT-Karriere:

Copyright: Youtube mahnt Nutzer wegen Vogelgezwitscher ab

Ein Nutzer aus den USA hat seine neuesten Naturvideos auf Youtube hochgeladen und prompt eine Abmahnung bekommen: Die Videos enthielten urheberrechtlich geschützte Musik.

Artikel veröffentlicht am ,
Copyright: Youtube mahnt Nutzer wegen Vogelgezwitscher ab
(Bild: Gleb Garanich/Reuters)

Wegen Vogelgezwitscher in seinen Videos hat ein Youtube-Nutzer eine Abmahnung erhalten: "Beim Hochladen meiner neuesten Videos teilte mir Youtube mit, dass ich copyrightgeschütztes Material von Rumblefish verwende."

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Köln
  2. Conergos, München

"Ich mache Naturvideos für meinen Youtube-Channel, meist in abgelegener Wildnis und weit entfernt von irgendeiner Quelle, die als Musik durchgehen würde", schreibt der Nutzer.

Nach mehreren Anfragen erfuhr er, dass es sich bei den urheberrechtlich geschützten Inhalten um das Vogelgezwitscher handelt, das im Hintergrund zu hören war. "Das Singen der Vögel in meinem Video ist offenbar Rumblefishs exklusives geistiges Eigentum", sagte der Nutzer.

Rumblefish ist ein US-Lizenzdienstleister, der auch Musikstücke für die nicht kommerzielle Nutzung in Videos bei Youtube vermarktet.

Mittlerweile hat Rumblefish eingeräumt, dass es sich um einen Fehler des Youtube-Content-ID-Systems gehandelt habe. Das Vogelgezwitscher sei irrtümlich als Musik eines von Rumblefish vertretenen Künstlers oder Labels erkannt worden. Sonntagabend sei man darauf aufmerksam geworden und habe das Problem korrigiert.

Youtube nutzt ein automatisiertes System, um Urheberrechtsverletzungen zu erkennen. Das System nutzt eine Content-ID-Datenbank, um die Inhalte neuer Videos zu untersuchen. Wird ein Video entfernt, kann der Uploader dagegen vorgehen. Das Video wird dann geprüft. Ist es zu Unrecht entfernt worden, wird das Video wieder freigeschaltet. In manchen Fällen wird auch nur die Musik von Youtube entfernt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€

ploedman 29. Feb 2012

Vielen Dank!

eishern 29. Feb 2012

Oh man, wie man sich nur so künstliche aufregen kann... Das Vorgehen von YT ist meiner...

Rulf 29. Feb 2012

genau sowas fordert acta und die urheberrechtsverbände von den betreibern...und die...

Llame 28. Feb 2012

das hat mich nun auch interessiert :D 1. HTML 5 aktivieren (youtube.com/html5) 2. Video...

Anonymer Nutzer 28. Feb 2012

bei sowas wird nicht einfach nur der inhalt gesperrt, man wird normalerweise auch per...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


        •  /