• IT-Karriere:
  • Services:

Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.

Artikel veröffentlicht am ,
Super Mario Bros auf dem C64
Super Mario Bros auf dem C64 (Bild: Nintendo)

Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung des Spieleklassikers Super Mario Bros für den Heimcomputer C64 kann das Spiel über einige der größeren Seiten nicht mehr heruntergeladen werden, wie unter anderem Torrent Freak festgestellt hat.

Stellenmarkt
  1. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Wer den Download etwa über einen von dem Programmierer Zeropaige veröffentlichten Link in einem Forum versucht, bekommt nur noch eine Fehlermeldung mit dem Hinweis "File was deleted from server". Auch der nordamerikanische PDC Commodore Club hat den Titel inzwischen nicht mehr im Angebot. Auf Twitter heißt es, dass man ihn "aufgrund einer Löschungsbenachrichtigung" entfernen musste.

Der Verein wünscht allen, die Super Mario Bros schon auf den C64 heruntergeladen haben, viel Spaß. Wer etwas Zeit in die Suche investiert, sollte das Disk-Image des Programms auch weiterhin im Netz finden können.

Wer hinter der Löschungsbenachrichtigung steht, sagt der Commodore Club nicht. Es ist aber ziemlich wahrscheinlich, dass es sich um Anwälte von Nintendo handelt. Das Unternehmen geht schon seit Jahren kompromisslos gegen jede Art von Urheberrechtsverstoß vor - auch, wenn es sich wie bei dem Port von Super Mario Bros auf den C64 um Fanprojekte ohne erkennbare Gewinnerzielungsabsicht handelt.

Hinter der Umsetzung steckt ein Programmierer, der nach eigenen Angaben rund sieben Jahre an Mario für den C64 gearbeitet hat. Die größte Herausforderung war schlicht, dass der "Brotkasten" von Commodore wesentlich langsamer taktet als das Nintendo Entertainment System (NES) und die Famicon, für die das Original 1985 in Japan und ein Jahr später in Europa erschien.

Super Mario Bros läuft sowohl direkt auf der Hardware des C64 als auch per Emulator. Das Programm läuft wahlweise als NTSC-Version, also mit 60 Hz, oder als PAL-Fassung mit 50 Hz. Nach Angaben des Entwicklers sollte die Umsetzung mit den meisten Versionen des C64 sowie mit dem Commodore 128 ohne nennenswerte Probleme klarkommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 18,99€
  2. 3,74€
  3. 4,99€
  4. 33,99€

TarikVaineTree 26. Apr 2019

Danke. Tolles Video. :)

TarikVaineTree 26. Apr 2019

Für mich nicht. Ich war neugierig, wie sich der Port "anfühlt". D.h. wie die Reaktion...

Missingno. 25. Apr 2019

Quelle? Klar. Aber welches Interesse hätte Nintendo daran? Ist sicher auch so ein gern...

interlingueX 24. Apr 2019

Oder die Hose orange einfärben, 'ne grasgrüne Kappe aufs Dach und dann kann man das Super...

countzero 24. Apr 2019

Ich bin kein Freund von Nintendo's Vorgehensweise, kann sie aber durchaus...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

    •  /