Abo
  • Services:
Anzeige
Die US-Marine im Rechtsstreit mit einem deutschen Softwarehaus
Die US-Marine im Rechtsstreit mit einem deutschen Softwarehaus (Bild: Eduardo Munoz Alvarez/Getty Images)

Copyright: Klage gegen US-Marine wegen 558.466-mal Softwarepiraterie

Die US-Marine im Rechtsstreit mit einem deutschen Softwarehaus
Die US-Marine im Rechtsstreit mit einem deutschen Softwarehaus (Bild: Eduardo Munoz Alvarez/Getty Images)

Ein deutsches Software-Unternehmen fordert fast 600 Millionen US-Dollar von der US-Marine, weil diese angeblich Testversionen einer Software hunderttausende Male installiert hat, ohne für Lizenzen zu bezahlen. Die US-Marine will sich nicht zu den Vorwürfen äußern.

Bei dem betroffenen Programm handelt es sich um "BS Contact Geo" der Firma Bitmanagement Software GmbH, mit dem sich laut Herstellerangaben neben der Visualisierung digitaler Inhalte aus Geoinformationssystemen auch Überflugsanimationen und Stadtmodelle für die Städteplanung erstellen lassen. Wie The Register berichtet, hat Bitmanagement daher nun vor einem US-Bundesgericht Klage wegen Urheberrechtsverletzung gegen die amerikanische Regierung eingereicht.

Anzeige

Verantwortlich für die Urheberrechtsverletzung sei das Naval Facilities Engineering Command (NAVFAC) in Washington. Die Abteilung ist für den Aufbau und die Instandhaltung aller Schiffe, Geräte und anderer Einrichtungen der Marine verantwortlich und bereitet mit ihren Dienstleistungen auch marine Auslandseinsätze vor.

Angeblich nur Vertrag über 38 Testlizenzen

In der von der US-Anwaltskanzlei Wilmer Hale verfassten Klageschrift wirft Bitmanagement der US-Marine vor, 38 zu Testzwecken bereitgestellte Kopien des Programms widerrechtlich vervielfältigt und auf mindestens 558.466 Computern installiert zu haben. Weil jede der Softwarekopien von BS Contact Geo einen Wert von 800 Euro habe, fordert das deutsche Unternehmen nun die Zahlung von fast 600 Millionen US-Dollar. Zu keinem Zeitpunkt habe die US-Marine nämlich die Lizenzen für so viele Kopien erworben.

Schlimmer noch: Die Amerikaner hätten zudem ab 2014 entgegen den Bedingungen der gültigen Testlizenzen eine Trackingfunktion der Software deaktiviert. Diese in der Klageschrift "Flexwrap" genannte Funktion habe es Bitmanagement bis dahin ermöglicht, die Zahl der Installationen zu überwachen.

Verhandlungen über großen Rollout erfolglos

Das deutsche Software-Unternehmen mit Sitz im idyllischen Berg am Starnberger See zeigte sich besonders überrascht, weil es nach eigenen Angaben bereits seit 2011 mit der US-Marine in Verhandlungen über einen groß angelegten Rollout der Software stand.

Immer wieder seien den Deutschen dabei Hoffnungen auf einen erfolgreichen Vertragsabschluss gemacht worden. So zitiert die Klageschrift aus einer E-Mail eines US-Marine-Mitarbeiters an Bitmanagement: "Sieht so aus, als gäbe es eine großartige Gelegenheit, in der Zukunft die Zahl der BC-Contact-Geo-Lizenzen zu erhöhen. ;)."

Alle Versuche von Bitmanagement, das Problem kooperativ mit der US-Marine zu lösen, seien nach Angaben des Unternehmens gescheitert. Das Office for Naval Research, das die US-Marine in Sachen Marken und Patente rechtlich berät, bestätigte den Eingang der Klage. Ein Sprecher wollte sich zum Inhalt aber nicht äußern. "Laut US-Gesetz können wir uns nicht zu laufenden Rechtsstreitigkeiten äußern", sagte er Golem.de.


eye home zur Startseite
RedShirt 26. Jul 2016

Und ich dachte Jurys kommen nur im Strafrecht vor. Jetzt kenne ich mich natürlich nicht...

Niaxa 26. Jul 2016

Wenn das so wäre, würde dies nur das Deutsche Militär betreffen, da unsere Gesetze eben...

the_wayne 25. Jul 2016

Also mal abgesehen davon, dass die Zahl von über 500T Lizenzen wahrscheinlich...

prince.nic... 25. Jul 2016

Bitte berichtet über den Ausgang dieser Klage. Es ist nicht das erste mal, dass die VS...

bofhl 25. Jul 2016

Aber nicht in Militär-tauglicher Software! Und um solche dürfte es sich gehandelt haben...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching-Dietersheim
  2. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Re: Na endlich

    ceysin | 03:03

  2. Re: gestern vdsl50 erstmals getestet

    bombinho | 02:54

  3. Re: Private geben sich selbst Todesstoß

    ve2000 | 02:21

  4. Re: 80 Prozent nutzen die kostenfreien SD-Varianten.

    ve2000 | 02:13

  5. Re: Ich bin auch für die Todesstrafe

    ooKEKSKILLERoo | 01:48


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel