Abo
  • Services:
Anzeige
Richard Fontana will die GPLv3 verbessern.
Richard Fontana will die GPLv3 verbessern. (Bild: FSF)

Copyleft-Lizenzen: Fontana arbeitet an GPLv3-Nachfolger

Richard Fontana will die GPLv3 verbessern.
Richard Fontana will die GPLv3 verbessern. (Bild: FSF)

Der Mitautor der GPLv3 arbeitet an einer nächsten Version. Sie soll kompatibel zu allen bisherigen GPL-Lizenzen, leichter zu verstehen und kürzer sein.

Richard Fontana arbeitet an einer Aktualisierung der GNU Generel Public License. Sie soll das Copyleft-Prinzip stärker als bisher umsetzen und klarer formuliert sein. Simon Phipps von der OSI unterstützt das noch inoffizielle Projekt. Die GPLv3 steckte voller Kompromisse. Unter dem Namen Copyleft.next hat Fontana sein Projekt auf Gitorious bereitgestellt.

Anzeige

Fontana war einer der Hauptautoren des Lizenztextes der GPLv3. Der Nachfolger soll zunächst deutlich kürzer ausfallen. Der Text soll eine Zeile "kürzer als die Apache-Lizenz 2.0 werden." Deshalb habe er zunächst die Präambel entfernt, die eine eher philosophische Abhandlung über Copyleft und freie Software enthält.

Textkürzungen

Außerdem fiel der letzte Absatz weg, der eine Anleitung zur Anwendung enthält. Die neue Fassung soll auch für Nicht-Juristen verständlicher werden, schreibt Fontana in seinen Zielsetzungen, die die Ziele des Projekts beschreiben. Er will auch erörtern, wie die Grundsätze von Copyleft noch stärker umgesetzt werden können.

Vor allem das Inbound-Outbound-Prinzip - einer der wichtigsten Grundsätze der GPL - soll in der Lizenz nochmals umformuliert werden. Dabei spielt sogenannte proprietäre Relizenzierung des eigenen Codes eine Rolle. Sie soll künftig stärker unterbunden werden. Wird Code relizenziert, gelten Teile der GPL nicht mehr dafür.

GPLv3 ist ein Kompromiss

Phipps nennt die GPLv3 ein Kompromisswerk. Radikalere FOSS-Befürworter hätten sich eine Klausel gewünscht, die auch für Software gilt, die als Dienst im Netzwerk zur Verfügung gestellt wird, so wie sie in der Affero General Public License (AGPL) ebenfalls von Fontana formuliert wurde. Im Gegenzug wurden die Präambel und die Anleitung trotz Bedenken von Juristen und Unternehmern beibehalten. Sie würden den Text unverständlich machen, so die Kritiker.

Auch Bradley Kuhn befürwortet eine Verschmelzung von AGPL und GPL. Er kritisierte zugleich, dass Fontana sein Projekt zunächst auf Github untergebracht hatte, denn der Dienst beruhe zwar auf der freien Software Git, sei aber selbst nicht frei. Daraufhin wechselte Fontana sein Projekt zu Gitorious. Ebenso wie Phipps äußert er Bedenken, warum Fontana zunächst auf eigene Faust gehandelt habe. Er sei gerne bereit, an dem Projekt mitzuarbeiten.

Fontana, der als Jurist bei Red Hat arbeitet, betont, dass Copyleft.next gegenwärtig sein eigenes Projekt sei. Weder sein Arbeitgeber noch die Free Software Foundation oder das OSI seien an dem Projekt beteiligt. Ob und wann sein umgestalteter Lizenztext abgesegnet und zum Einsatz kommen wird, ist noch völlig unklar. Copyleft.next wolle er aber nicht als Fork verstanden wissen.


eye home zur Startseite
quadronom 12. Jul 2012

... hab ich nie so recht verstanden. Meist zu lang und undurchschaubar. Was man darf und...

lestard 11. Jul 2012

Ich finde die Argumentation eher schwach. Nur weil das Bild unter CC steht heisst das ja...

LordSiesta 11. Jul 2012

Genau für Leute wie ihn gibt es ja auch in der Lizenz des Linux-Kernels den Hinweis...

Robert3023 11. Jul 2012

FreeBSD 10 soll die erste Version sein, die keinerlei GPL-Quellen mehr im Basissystem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  2. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  3. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  4. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09

  5. Re: blödsinn

    maverick1977 | 05:06


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel