Abo
  • Services:

COPV von SpaceX: Raketentechnik soll Tesla Roadster um die Ecken pusten

Ein Druckbehälter aus dem SpaceX-Programm ist die Ursache für die Explosion einer Falcon-9-Rakete gewesen. Das hält Tesla nicht davon ab, die Technik in einer Spezialversion des Tesla Roadsters zu verbauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Roadster 2.0
Roadster 2.0 (Bild: Tesla)

Ein COPV (Composite Overwrapped Pressure Vessel) soll den neuen Tesla Roadster in der SpaceX-Edition schneller machen und ihm durch einen gezielten Gasausstoß zusätzliches Tempo verleihen. COPVs sind spezielle Druckbehälter aus Stahl mit einer Hülle aus Kohlenstofffaser-verstärktem Kunststoff. Die Technik stammt aus der Raumfahrt. SpaceX setzt sie bei der Falcon-9-Rakete ein, um das fehlende Volumen des verbrauchten Treibstoffs während des Fluges auszugleichen. Ein Fehler des Systems sorgte aber auch schon für die Explosion einer Rakete.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Beim Tesla Roadster will Elon Musk die Druckbehälter für kleine Gastriebwerke nutzen. Die Druckbehälter werden anstelle der Not-Rücksitze eingebaut, verriet Musk dem erstaunten Twitter-Publikum, das zunächst an einen Scherz dachte.

Musk bekräftigte daraufhin, dass er es mit den Triebwerken ernst meine. Der kommende elektrische Supersportwagen wird optional mit Kaltgasantrieb ausgerüstet. Die Luft wird in den aufwändig konstruierten Flaschen unter Ultrahochdruck gelagert und für den Schub freigegeben. Der Druck in den Flaschen wird durch Pumpen während der Fahrt wieder aufgebaut, so dass kein manuelles Nachfüllen erforderlich ist und das System technisch weiterhin vollelektrisch bleibt. Tesla will in den Roadster einen Akkupack mit 200 kWh und über 960 km Reichweite einbauen. Die normale Version des Roadsters soll in 1,9 s auf 100 km/h pro Stunde beschleunigen.

Die Triebwerke der SpaceX-Version sollen nicht nur zum Beschleunigen, sondern auch zum Bremsen genutzt werden und das Fahrzeug auch in Kurven drücken können. Derartige Systeme gibt es in Autos bisher nicht. Dabei stellt sich die Frage, ob so etwas auf normalen Straßen genutzt werden könnte, ohne die anderen Verkehrsteilnehmer zu gefährden oder das nur nur auf abgesperrten Rennstrecken bei Einzelfahrten möglich ist. Auch wird schon darüber spekuliert, ob der Effekt überhaupt groß genug sein wird, um deutliche Änderungen an den Fahreigenschaften zu bewirken. All das verriet Musk nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 352,00€
  2. 69,99€
  3. (aktuell u. a. SanDisk SSD Plus 480 GB 59,90€, Goliath Games Recoil Starter Set 39,99€)
  4. (u.a. Acer Predator XB241Hbmipr, 24 Zoll 289,00€)

specialsymbol 16. Jun 2018

Quelle: https://www.engadget. com/2018/05/18/bosch-jet-thruster-motorcycle-slide...

SanderK 13. Jun 2018

Ich finde es gut was es macht, wie, aber neu hat er das Rad halt nicht erfunden...

SanderK 13. Jun 2018

Wenn man da noch an die Röcke denkt an der Ampel, gibt doch ein paar nützliche...

SanderK 13. Jun 2018

Ich warte noch, mal sehen was der Weltmeister bringt :-)

SanderK 13. Jun 2018

Richtig, würde den aber auch nicht als Auto bezeichnen, eher eine Machbarkeitsstudie...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2

Im zweiten Teil unseres Livestreams basteln wir ein eigenes neues Deck (dreifarbig!) und ziehen damit in den Kampf.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 2 Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. IT-Sicherheit 12 Lehren aus dem Politiker-Hack

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Agilität Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
  2. Studie Wo Frauen in der IT gut verdienen
  3. Freiberuflichkeit Bin ich zum Freelancer im IT-Business geeignet?

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

    •  /