Copperhead OS: Updates waren vorübergehend komplett abgeschaltet

Copperhead hat derzeit Schwierigkeiten mit Lizenzverstößen. Unbefugte verkaufen ohne Erlaubnis Nexus-Geräte mit vorinstalliertem Copperhead OS. Als Reaktion wurden Android-Updates zwischenzeitlich abgeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Copperhead OS basiert auf Android.
Copperhead OS basiert auf Android. (Bild: Copperhead)

Darüber war Copperhead gar nicht erfreut. Die kanadische Sicherheitsfirma bemerkte, dass ohne Genehmigung Nexus-Smartphones mit vorinstalliertem Copperhead OS verkauft wurden. Als Reaktion darauf wurden alle OTA-Updates abgeschaltet, wie das Unternehmen per Twitter bekanntgegeben hatte. Mittlerweile wurden die OTA-Updates wieder aktiviert. Auch die Image-Dateien stehen bereits wieder als Download zur Verfügung. Derzeit ist unklar, wie es in dem Fall weitergeht.

Android mit speziellen Sicherheitsanpassungen

Stellenmarkt
  1. SAP-Consultant (w/m/d)
    Endress+Hauser Wetzer GmbH+Co.KG, Nesselwang
  2. IT Service Management Expert (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim, Kiel, Offenbach
Detailsuche

Copperhead OS basiert auf dem Basis-Android und stellt Sicherheitsfunktionen in den Vordergrund. Copperhead OS gibt es nur für die Google-eigenen Smartphones. Andere Android-Smartphones werden nicht unterstützt. Derzeit gibt es Copperhead OS für die beiden Nexus-Smartphones 5X und 6P sowie die beiden Pixel-Smartphones der ersten Generation, aber noch nicht für die neuen Pixel-Smartphones. Das Betriebssystem gibt es zudem für das Hikey und das Hikey 960.

Während Copperhead OS für das Nexus 5X und das Nexus 6P für den nichtkommerziellen Einsatz als Download bereitsteht, wird das Betriebssystem für das Pixel und Pixel XL der ersten Generation nur zusammen mit Gerät verkauft. Die neuen Modelle Pixel 2 und Pixel 2 XL sind noch nicht im Sortiment. Falls diese auch angeboten werden, wird es aber noch dauern. Die Pixel-Smarpthones der ersten Generation sind mit Copperhead OS erst seit drei Monaten verfügbar - also zehn Monate, nachdem die Geräte von Google auf den Markt gebracht wurden.

Pixel gibt es mit vorinstalliertem Copperhead OS

Das Pixel-Smartphone mit Copperhead OS kostet in der kleinen Ausführung mit 32 GByte 1.050 US-Dollar, das Modell mit 128 GByte ist derzeit nur im silbernen vorrätig und kostet 1.150 US-Dollar. Zum Vergleich: In Deutschland kostet das normale Pixel der ersten Generation mit 32 GByte Flash-Speicher derzeit um die 600 Euro. Das Pixel XL mit vorinstalliertem Copperhead OS kostet in der 32-GByte-Version 1.170 US-Dollar, auch hier beträgt der Aufpreis 100 US-Dollar für die 128-GByte-Ausführung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lorphos 13. Nov 2017

Jetzt schrieb jemand von Copperhead dass es sich wohl um Kriminelle handelt die die...

HSB-Admin 13. Nov 2017

Korrektur: es sollte "verified boot" heißen. Copperhead geht auf der Webseite auch...

HSB-Admin 13. Nov 2017

Signal bietet ja einen desktop client, der auch für Linux verfügbar ist. Der wird also...

Joker86 13. Nov 2017

Irgendwie liest sich der Artikel etwas komisch, es wird kurz auf einen Lizenzbruch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth

Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Artikel
  1. Analyse von Apples A16: Chip des iPhone 14 Pro größer trotz kleinerer Transistoren
    Analyse von Apples A16
    Chip des iPhone 14 Pro größer trotz kleinerer Transistoren

    Bereits kurz nach Veröffentlichung des iPhone 14 kursieren erste Bilder des A16-Chips. Damit lassen sich Schlüsse über den Aufbau ziehen.

  2. Militärischer Weitblick in Toys (1992): Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film
    Militärischer Weitblick in Toys (1992)
    Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film

    Der Kinofilm Toys von 1992 ist heute weitgehend vergessen. Zu Unrecht, gab er doch eine erstaunlich gute Prognose darüber ab, wie heutzutage Krieg geführt wird.
    Ein IMHO von Mathias Küfner

  3. Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
    Das System E-Mail
    Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

    E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
    Von Florian Bottke

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /